Barbie™ Klapphandy

Bild Mattel

Human Mobile Devices, geht eine Partnerschaft mit Mattel ein, um das Barbie Flip Phone zu entwickeln. Der führende Smartphone-Hersteller in Europa wird mit dem globalen Spitzenreiter im Spielzeugsegment und Inhaber einer der umfangreichsten Sammlungen an Kinder- und Familienunterhaltungsmarken, das Barbie-Klapphandy entwickeln. Es wird im Sommer 2024 auf den Markt kommen.

Barbie gilt seit jeher als Ikone des Designs, angefangen bei den charakteristischen Chevron-Streifen der Barbie Nr. 1 aus dem Jahr 1959 bis hin zum auffälligen Look der Totally Hair Barbie von 1992. Das neue Gerät verspricht, den Vintage-Chic der Originalmarke für Mädchen mit einem Hauch von Pink und natürlich Glitzer zu verkörpern.

„Die Frage, ob wir das virtuelle Leben hinter uns lassen und uns eine Auszeit von der ständigen Flut an Benachrichtigungen gönnen sollten, ist aktueller denn je. Wir sind begeistert, mit Mattel zusammenzuarbeiten, einem Unternehmen, das unsere Leidenschaft für sinnvolle Innovationen und sozialen Wandel teilt“, so Lars Silberbauer, Chief Marketing Officer bei Human Mobile Devices.

„Design und Innovation sind das Herzstück von Mattel, und diese neueste Kooperation ist ein weiterer Schritt nach vorne in dieser Richtung. Die Einführung von Barbie x HMD verspricht ein spannendes Ereignis für Barbie-Fans aller Altersgruppen zu werden. Wir können es kaum erwarten, den Vorhang zu lüften und es auf dem Mobile World Congress der Weltöffentlichkeit zu präsentieren“, erklärt Ruth Henriquez, Leiterin der Abteilung für Verbraucherprodukte, Publishing und LBE bei Mattel EMEA.

Klapphandys bieten eine Möglichkeit, dem digitalen Überfluss zu entkommen, insbesondere in einer Zeit, in der fast 40% der 16- bis 24-Jährigen sich Sorgen machen, dass sie zu viel Zeit mit ihrem Smartphone verbringen. In den USA versucht bereits ein Drittel der Generation Z, ihre Zeit in sozialen Netzwerken zu reduzieren, um der FOMO (Fear of Missing Out) entgegenzuwirken.

Die Generation Z ist die einzige Generation, deren tägliche Zeit in sozialen Medien seit Q1 2021 zum Positiven hin abgenommen hat. Seit 2021 ist der Anteil der Online-Gespräche mit Freunden um 13 % gesunken, während der Anteil der persönlichen Treffen mit Freunden um 28 % gestiegen ist.

Feature-Phones sind wieder auf dem Vormarsch, da sich die Generation Z und die Millennials dafür entscheiden, ihre Bildschirmzeit für ihre eigene psychische Gesundheit einzuschränken. Die selbsternannten „Screenagers“ haben auf TikTok mit #bringbackflipphones 60,2 Millionen Aufrufe erzielt. Es handelt sich hierbei nicht nur um einen Wechsel in den Vorlieben einer Generation, sondern um eine breitere kulturelle Bewegung.

Der Trend, sich bewusst von der digitalen Welt abzuwenden, der 2021 begann, gewinnt weiter an Fahrt. Menschen aller Altersgruppen suchen nach einem Ausgleich in einer immer digitaleren Welt. Klapphandys erleben ein Revival. HMD meldet, dass sich der Absatz von Flip-Phones allein in Europa mehr als verdoppelt hat (2022 gegenüber 2023) und erwartet für 2024 ein weiteres Wachstum.

Sogar Prominente sind auf den Zug aufgesprungen, wie Michael Cera, der sich für zum Klapphandy-Lifestyle bekannt hat. Arne Mathiasen, Verfechter der Klapphandy-Bewegung, arbeitet mit jungen Menschen in Dänemark, um ihnen zu helfen, abzuschalten und die Gegenwart zu genießen. Bislang hat er über 1500 Studenten von einem Smartphone auf ein Feature Phone umgestellt.

Er sagte: „Meine Studenten nehmen an Experimenten teil, bei denen sie für zehn Tage auf ein Feature Phone umsteigen. Die Studenten unterhielten sich merklich mehr miteinander, berichteten von besserem Schlaf und sagten auch, dass ihr Angstpegel gesunken sei. Ich sage meinen Studenten gerne, dass sie ihr Smartphone wie ein Tablet benutzen sollen, für das, was sie brauchen, und es dann weglegen sollen, um sich nicht darin zu verlieren.“

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13616 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.