Große Gefühle vor der Küste Schottlands

Bild Jumbo

das Frühjahr wird gefühlvoll bei GOYAlibre. Mit Triff mich im tiefen Blau (ET: 13. März 2024) erscheint das neue Jugend-HörAbenteuer von Bestsellerautorin Antje Babendererde bei GOYAlibre.

Tragisch, romantisch und bittersüß: Wild wogen die Wellen um die kleine Hebrideninsel Orasay, wo Leonie bei ihrer Mutter Zuflucht sucht. In Leonie ist alles verstummt, denn sie trägt ein Geheimnis mit sich herum, das sie fast erdrückt.

Erst die Begegnung mit dem jungen Inselbewohner Tam, der eine besondere Verbindung zu einem wilden Delfin hat, weckt ihre Neugierde. Schritt für Schritt locken Tam, der Delfin und die Magie der Insel Leonie zurück ins Leben, und sie öffnet sich dem faszinierenden Insulaner, hinter dessen sturmgrauen Augen ein stiller Schmerz lauert. Können die beiden gemeinsam die Vergangenheit überwinden und aus ihren so verschiedenen Welten zueinanderfinden?

Brandaktuelle Themen wie Klimaschutz und Aktivismus und eine zarte Liebesgeschichte vor rauer Natur: Das fesselnde HörErlebnis Triff mich im tiefen Blau der preisgekrönten Autorin Antje Babendererde gibt der jungen Generation und deren Zukunftsängsten eine Stimme.

Die Reise der Protagonistin Leonie auf eine wilde Insel und zu sich selbst wird berührend von Leonie Landa und Jonas Minthe interpretiert und erscheint als Digital-only. Hier geht es zur Hörprobe von Triff mich im tiefen Blau.

Bild Jumbo

Antje Babendererde, geboren 1963, wuchs in Thüringen auf und arbeitete nach dem Abi als Hortnerin, Arbeitstherapeutin und Töpferin, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Viele Jahre lang galt ihr besonderes Interesse der Kultur, Geschichte und heutigen Situation der Native Americans.

Ihre einfühlsamen Romane zu diesem Thema für Erwachsene wie für Jugendliche fußen auf intensiven Recherchen während ihrer USA-Reisen und werden von der Kritik hoch gelobt. In weiteren Romanen entführt Antje Babendererde ihre Leser*innen in ihre thüringische Heimat, nach Island sowie in die schottischen Highlands, an die sie auf ihren Reisen ihr Herz verloren hat.

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13776 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.