Die Kugelbahn Ritterburg von goki wurde für den ToyAward 2020 nominiert

Bild Goki

Auf der der Spielwarenmesse, die vom 29. Januar bis zum 2. Februar in Nürnberg stattfindet, stehen bei Einkäufern und Händlern herausragende Innovationen besonders hoch im Kurs.

Um ihnen die Suche nach kreativen Produktideen unter den mehr als 120.000 präsentierten Neuheiten auf der Weltleitmesse zu erleichtern, verleiht die Spielwarenmesse eG alljährlich den ToyAward.

Der Preis zählt zu den bedeutendsten der Branche. Mit ihm werden innovative Neuheiten in den vier altersgruppenspezifischen Kategorien sowie im Segment Startup ausgezeichnet.

Für den diesjährigen ToyAward wurden 772 Innovationen angemeldet. Im Rahmen eines zweistufigen Auswahlverfahrens mit digitalem Vorentscheid bewertete eine international besetzte Expertenjury aus Handelsvertretern, Marktforschern, Pädagogen, Wissenschaftlern und Blogger die Produkte anhand verschiedener Kriterien.

Dazu gehörten neben Spielspaß, Erfolgspotenzial im Handel, Originalität sowie Sicherheit auch Verständlichkeit des Produktkonzepts sowie Verarbeitung & Qualität. Auf einer gemeinsamen Sitzung nominierten die Jurymitglieder in den fünf Kategorien jeweils drei Innovationen für den ToyAward.

In der Kategorie Preschool wurde auch das Produkt Kugelbahn-Ritterburg von Gollnest & Kiesel nominiert. Durch die modulare Konstruktion und mit Hilfe eines einfachen Steckmechanismus lassen sich verschiedenste Burgen bauen und mit unterschiedlichen Laufwegen verbinden.

Zusätzliche Spielelemente können integriert und durch die rollenden Kugeln in Bewegung versetzt werden. Ob rasante oder gemütliche Bahnen – alles ist möglich. So sind der eigenen Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Und nebenbei schult die Kugelbahn Ritterburg auch das dreidimensionale Vorstellungsvermögen und die motorischen Fähigkeiten. Ein würdiger Nominierter der Kategorie PreSchool findet die Jury.

Das umfangreiche Set besteht aus 79 Teilen, ist natürlich aus Holz und bis zu 70 cm hoch. Die Produkteinführung ist für März 2020 geplant.

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.