Yeti

Bild Pegasus

Reinhold Messner und auch andere haben ihn gesucht, gefunden haben sie ihn nicht. So müssen sich die Spieler ebenfalls auf die Suche nach dem behaarten Wesen machen, denn der Yeti hat einige Spuren hinterlassen.

Dazu noch die passenden Sherpas finden und es kann losgehen. Natürlich benötigen wir für die Expedition Geld und ein Zelt, um auf den jeweiligen Ebenen des Berges zu übernachten, denn sonst müssen die Spieler wieder zurück zum Ausgangscamp.

Das Wichtige, wir benötigen Punkte und mit den Punkten muss unser Zählstein den Yeti überholen, erst dann haben wir das Spiel gewonnen. Punkte gibt es unter anderem für entdeckte Fußspuren und über Ausrüstungsgegenstände, die man gekauft hat.

So ist es sinnvoll, den Berg zu erklimmen, denn je höher wir stehen, um so mehr Punkte erhalten wir für die Fußspuren.

Bevor das Spiel beginnt, muss man den Berg zusammensetzen, der dann als Ganzes in der Spielschachtel verschwinden kann. Alles ist dabei von guter Qualität.

Die Spielanleitung ist kurz und verständlich, dabei wurden verschiedene Spielzüge auch noch grafisch dargestellt.

Da die fünf Würfel über die Züge entscheiden, ist alles etwas glücksabhängig.

Aber durch die Einkaufsmöglichkeiten bei den Ausrüstungs-Plättchen bekommt man Möglichkeiten, diese Ausrüstungen strategisch einzusetzen. Man muss sich aber dabei ganz schön anstrengen, den Yeti einzuholen.

Bild Pegasus
Bild Pegasus

Vielleicht wäre eine Teamvariante möglich, indem die Punkte zusammengezählt werden, die man gemeinsam erspielt, um mit einer Figur den Yeti einzuholen.

Aber an sich ist das Spiel auch vom Zugsystem sehr ausgewogen. Auch wurde die Spielanleitung sehr verständlich geschrieben, so dass diese den Kindern erklärt, das Spiel schnell zu verstehen.

Auf der anderen Seite ist es auch spannend, denn man hofft, unbedingt dieses oder jenes Symbol zu erwürfeln. Denn der Schnee, den man erwürfelt, wirkt sich nicht günstig für uns als Spieler aus.

Fazit
Thematisch wird hier ein neues Feld aufgemacht und so wirkt Yeti nach außen unverbraucht und durch die Wetter-Plättchen als Ergänzung garantiert es langen Spielspaß. Insgesamt gesehen ist Yeti ein interessantes und schönes Familienspiel.

  • Autor: Benjamin Schwer
  • Spieleranzahl: 2-5
  • Verlag: Pegasus Spiele
  • Spieldauer: 20-40 Minuten
  • Alter: ab 8 Jahren
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13384 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.