Peter und der Wolf

Bild Persen Verlag

Willi will es mal wieder wissen.  Sergej Prokofievs  “Peter und der Wolf”  –  erzählt von Willi Weitzel.

Willi Weitzel, ein Markenzeichen für brillante Wissensvermittlung. Den jungen Zuschauern Einblicke in viele verschiedene Themen zu präsentieren, ist seine Stärke.

Nunmehr wagt sich Willi Weitzel (über)mutig an Sergej Prokofievs  “Peter und der Wolf” heran.

Das brandneue Projekt beinhaltet eine Hör-CD und eine Bonus-DVD, „Wie kommt die Musik auf die CD?“

Ich würde jedem empfehlen, mit der DVD zu beginnen. Die Menüführung ist perfekt und grafisch hervorragend umgesetzt.

Willis Kamerateam ist bei den Orchesteraufnahmen und bei Willis Sprachaufnahmen dabei und geht der Frage auf den Grund, wie nun wirklich die Musik von „Peter und der Wolf“ auf die kleine Scheibe kommt.

Die Instrumentenkunde

Streicher
Hörner
Klarinette
Pauken

ist perfekt gelungen.

Willi Weitzel stellt die einzelnen Charaktere aus „Peter und der Wolf“, wie z. B. die Ente, vor und spricht mit den Musikern über ihr Instrument und über sonst noch so einiges. Die Musiker zeigen ihr Können, was nicht nur die Kinder beeindruckt.

Diese DVD ist als Lehrmaterial für Grundschüler und für Kids, die Musikschulen besuchen, bestens geeignet, um die Musikinstrumente näher kennenzulernen. Durch seine lockere, amüsante Art gelingt es Willi, selbst schwierige Zusammenhänge verständlich zu machen.

Die Hör-CD “Peter und der Wolf” wurde von den exzellenten Musikern des Ambassade Orchesters Wien unter der Leitung von Guido Mancusi eingespielt und ist ein Hörgenuss. Ich hätte mir diese CD ebenfalls als Video gewünscht, was durch Schnitttechnik zwischen Instrument – Tier – Sprecher genial machbar gewesen wäre. Dennoch, ein musikalischer Hörgenuss ist sie allemal.

Fast jedes Kind kennt das Märchen von Peter und dem Wolf und fast jeder hörte bereits andere Aufführungen, entweder live oder von CD, die Älteren bereits von Vinyl.

Aus der alten Gewohnheit heraus erwartete ich eine tiefe, voluminöse Sprecherstimme. Es ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, Willis Konfirmandenstimme zu vernehmen, aber nach dem ersten „Schock“, kann man sich sehr schnell daran gewöhnen. Den Kindern hat´s gefallen und Willi kann verbuchen, das Ziel, klassische Musik Kindern und jungen Leuten auf unterhaltsame Art wieder näher zu bringen, erreicht zu haben.

Sergej Prokofievs  “Peter und der Wolf”  –  erzählt von Willi, ist absolut empfehlenswert.

Auch Interessant

Über Roland Bochmann 201 Artikel
Redakteur für Kinder-, Lernspiele und Experimentierkästen. Bild wurde von Juli gezeichnet.