HUMANKIND VIDEO-SERIE

Bild Kochmedia

warum erinnern wir uns einiger Reiche und andere verschwinden im Aschehaufen der Geschichte? Mit Humankind soll die Reise mehr bedeuten als das Ziel.

Der heute veröffentlichte, neuste Teil der „Feature-Focus“-Videoreihe von Amplitude Studios betrachte die Art und Weise, wie Spieler ihre Spuren in der Weltgeschichte hinterlassen können und die Zivilisationen, die sie auf ihrem Weg aufbauen.

Die vereinheitlichten Siegesbedingungen von Humankind sind ihre Punkte an Ruhm. Über sechs Ären hinweg verdienen sich die Spieler von Humankind Ära-Sterne, die auf unterschiedliche Weise auf den Punktestand an Ruhm einzahlen: das Wachstum der Bevölkerung, die Ausdehnung der Städte, der Stand der Technologieforschung, der kulturelle Einfluss und gewonnene Schlachten, um nur einige zu nennen.

Zusätzlicher Ruhm winkt durch die Freischaltung von Achievements, die beispielsweise mit der Erdumrundung oder dem Bau eines Weltwunders verdient werden können.

Während sich die Spieler durch die Ären bewegen, werden sie auch die Möglichkeit haben, eine neue Kultur zu begründen oder die bereits geschaffene Kultur weiter zu entwickeln.

Jede Kultur verfügt über symbolische Einheiten und Quartiere, die nur von ihnen produziert werden können, sowie eine spezielle Fähigkeit in Anlehnung an ihre Abstammung und eine vererbbare Eigenschaft, die nur die eigene Zivilisation auszeichnet und auf ewig Bestand hat.

Nichts ist wichtiger als im Gedächtnis der Geschichte zu bleiben – wofür man in Erinnerung bleibt, liegt in den eigenen Händen!

Episode 4 „SHAPING YOUR LEGACY“ hier auf YouTube anschauen

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.