Inspektor Nase

Bild NSV

Der Nürnberger Spielkarten Verlag überrascht immer wieder die Spieler, aber auch die Jury Spiel des Jahres. Sie zeigen, dass in einer kleinen Schachtel viel drinsteckt und ein Karten- oder Würfelspiel auch das Potenzial hat, Spiel des Jahres zu werden.

Oder auf die Auswahlliste der Jury Spiel des Jahres zu gelangen. Das ist gleichzusetzen mit einem Ritterschlag. Deshalb gehe ich persönlich auf der Messe immer wieder an den Stand des Verlages NSV und man findet garantiert etwas.

Inspektor Nase ist ein Kinderspiel, wo halt die eine Seite doch sehr kommunikativ sein muss. Aber ich gebe zu, dass ich bei Inspektor Nase sofort an etwas anderes gedacht habe, meine Assoziation lag bei den Nasen-Filmen der 70er Jahre mit T. Gottschalk und M. Krüger.

Das Spiel als solches ist schnell erklärt. Ein Spieler übernimmt die Rolle des Inspektors und dieser darf leider nichts sagen, warum er wie was macht. Und die anderen sind das Team, die das deuten müssen, was ihr Inspektor tut, um den Fall aufzuklären.

Dies hört sich zwar kompliziert an, ist es überhaupt nicht. Das Spiel ist schnell vorbereitet. Die Spielkarte mit der Lupe wird ausgelegt. Dann folgen entsprechend einer vorgegebenen Anzahl die Bildkarten, die neben der Lupenkarte in Reihe abgelegt werden.

Die Zahlkarten werden verdeckt gemischt. Und Inspektor zieht eine Karte davon. Die Zahlenkarte gibt an, welche Bildkarte von den ausgelegten gesucht werden muss.

Deshalb sollte der Inspektor ohne einen Augenaufschlag sich die Bildkarten einprägen, so dass die anderen an seinem Blick nicht merken, was gesucht wird. Wenn nicht kann man dem Inspektor eine Sonnenbrille aufsetzen.

Der Inspektor würfelt mit fünf Symbolwürfeln und sucht einen Würfel aus, den man als Hinweis für die Bildkarte verwenden kann, die gesucht wird, so als Hinweis für das Team.

Bild NSV

Dieser Würfel wird auf die Karte mit der Lupe platziert. Nun versuchen die Spieler zu deuten, welche Bildkarte unbedingt liegen bleiben muss. Darüber sollten sie sich halt austauschen.

Von den ausgelegten Bildkarten wird eine Karte weggenommen. Hoffentlich nicht die Karte, die die gesuchte Karte ist. Man muss also die falschen sogenannten Fährten aussortieren. Man spielt dieses Spiel in mehreren Durchgängen. Und sollte man 20 Punkte erreichen, ist man halt der Meisterdetektiv.

Fazit

Kooperative Spiele und vor allem Krimi- und Deduktionsspiele sind zurzeit sehr beliebt, egal wie alt man ist, diese machen immer wieder Spaß. Spiele mit Kommunikation haben auch den Vorteil, dass man die anderen Spieler mal aufs Glatteis schicken kann.

Das geht in diesem Fall nicht, deshalb sollte man bewusst die richtigen Würfel aussuchen, so dass die Mitspieler den Fall durch den Inspektor lösen können.

In dem Fall wurde dieser Titel nicht umsonst auf die Empfehlungsliste der Jury Spiel des Jahres gesetzt. Zu guter Letzt, Inspektor Nase ist zwar ein Kinderspiel, aber man kann dieses auch unter Erwachsenen spielen, wenn die Kinder zu Bett gegangen sind, denn denen macht das Spiel auch Spaß.

  • Kinderspiel des Jahres 2021 auf der Empfehlungsliste
  • Verlag NSV
  • Spieljahrgang 2021
  • 2-5 Spieler
  • Alter: ab 6 Jahren
  • Spieldauer: 20 Minuten
  • Autor: Reinhard Staupe

Auch Interessant

Über Die Redaktion 10683 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.