Drachensteigen – das faszinierende Spiel mit dem Wind

Bild Invento

Sie sind gestreift, gepunktet, gemustert, bunt oder uni. Sie kommen schlicht, als Figuren oder Vertreter aus der Tier- oder Fantasiewelt daher: die Drachen.

Jetzt im Sommer steigen wieder jede Menge Drachenfeste, die den Himmel über vielen Stränden an Nord- und Ostsee bunt und belebt machen, Kinderaugen strahlen und Erwachsene wieder Kind sein lassen. Wer dafür perfekt ausgestattet sein möchte, der wird bei dem deutschen Traditionshersteller Invento fündig.

Das Portfolio umfasst eine große Auswahl, die von Einleinern für unter 10 Euro bis hin zu Powerkites für mehr als 600 Euro reicht.

Zum Drachensteigenlassen ist man nie zu alt, das beweisen die vielen Menschen unterschiedlichen Alters, die vom Frühjahr bis in den Spätherbst an Stränden und auf Wiesen ihre teils extravaganten Drachen steigen lassen.

„Die Produktpalette ist groß und vielseitig“, sagt Heinz Hoffmeier, Geschäftsführer bei Invento. „Wir bieten bereits für Kinder ab 5 Jahren typische Kinderdrachen an. Natürlich sollten die Eltern gerade beim Start ein bisschen helfen. Aber unsere Drachen sind so konzipiert, dass bereits Kindergartenkinder beim Drachensteigenlassen aktiv mitmachen können.“

Die Invento Products & Services GmbH aus Rastede, in Nordwesten von Niedersachsen, ist seit mehr als dreißig Jahren Experte für Freizeitgestaltung mit Fantasie. Neben dem Vertrieb von Spielwaren entwickelt Invento von Beginn an auch hochwertige und innovative Kinderdrachen, Einleiner für Erwachsene und Sportlenkdrachen, die von einem eigenen Entwicklerteam ins Leben gerufen werden.

Bild Invento

Je nach Größe und Bauart gibt es für Kinder ab zehn Jahren, Fortgeschrittene und Profis sogenannte Einleiner, die anspruchsvoller als die typischen Kinderdrachen sind. Diese optischen und technischen Meisterwerke mit nur einer Leine kommen als Flach-, Kasten- oder Lifter-Drachen für das faszinierende Spiel mit dem Wind daher.

Ein beeindruckender Drachen am Himmel ist zum Beispiel die „KAP Foil 8.0“. Mit drei Metern Spannweite, einer Standhöhe von knapp 2,70 Meter und einem 21 Meter langen Fransenschwanz kann diese KAP Foil sogar schwere Kameras mit in die Lüfte nehmen. „Dieser Drachen darf wirklich nur von Profis ab 16 Jahren losgelassen werden“, sagt Heinz Hoffmeier.

Nicht weniger spektakulär, aber bereits für Kinder ab acht Jahren geeignet, ist der „Red Baron“. Der sieht wie ein dreidimensionales Flugzeug aus und hat einen sich drehenden Propeller. „Der 3D-Drachen ist ein tolles Unterhaltungsprogramm für einen Ausflug mit der gesamten Familie“, sagt Heinz Hoffmeier, „denn er ist einfach zu starten und macht einen Riesenspaß in der Luft.“

Powerkites für den Nervenkitzel im Wind
Für Adrenalinjunkies und Menschen, die Spaß daran haben, mit einem windigen Kumpel loszuziehen, bieten Powerkites genau den richtigen Kick. Egal, ob der Kite am Strand den Buggy zieht, das Landboard über Stock und Stein jagt oder den Halter am Strand abheben lässt – mit den äußerst zugkräftigen Powerkites sind die Sportler immer ein Teil der Naturgewalt.

Bild Invento

Wer die Gelegenheit nutzen möchte, eine Vielzahl an Drachen und ihre Piloten in Aktion zu sehen, der sollte eines der vielen Drachenfeste zwischen Juli und Oktober besuchen, die bundesweit stattfinden.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13916 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.