Ein neuer, völlig unerwarteter Blick auf das berühmteste Märchen der Welt.

Bild Wunderhaus

Cinderella lebt in einem prächtigen Haus, doch sie muss in der Asche schlafen. Daher auch ihr Name, der nichts anderes als Aschenputtel bedeutet. Seit ihr Vater erneut geheiratet hat, ist Cinderella kaum mehr als die Dienerin ihrer bösen Stiefmutter und ihrer grausamen Stiefschwestern.

Die ganze Drecksarbeit wird ihr überlassen: Sie muss die Heizkessel reinigen, die Treppen waschen und das ganze Haus putzen. Oh, wie schwer ist es für das arme Mädchen!

Eines Nachts dürfen alle außer Aschenputtel zu einem Ball im Palast des Königs gehen. Nur ein Wunder und eine gute Fee können dem lieben Machen helfen, sich in eine Prinzessin zu verwanden …

CINDERELLA ODER ASCHENPUTTEL UND DER KLEINE GLÄSERNE SCHUH

Wir alle kennen es, spätestens seit Disney: das berühmteste Märchen der Welt. Die wenigsten wissen jedoch, dass Aschenputtel ursprünglich der Feder des französischen Schriftstellers Charles Perrault entsprang.

Der international ausgezeichneten ukrainischen Künstlerin Galia Zinko ist es gelungen, den französischen Charme des Märchenklassikers wieder aufleben zu lassen. „Cinderella“ ist nicht nur eine magische Geschichte, sondern auch ein faszinierendes Buch über den feinen Unterschied zwischen Mode und Stil.

Gerade in Zeiten von Schönheitswahn und Selfie-Kitsch, macht dieses Buch Mut, an sich selbst zu glauben. Es bringt Kinder wie Erwachsene dazu, die aufgepuderten Eitelkeiten manch vornehmer Gesellschaft freundlich zu hinterfragen.

Durch liebevoll illustrierte Details und harmonische Farben auf 76 reich illustrierten Seiten entsteht eine einzigartige Schmuck- und Geschenkausgabe, die sowohl Kinder als auch erwachsene Leser verzaubert.

Charles Perrault
CINDERELLA ODER ASCHENPUTTEL UND DER KLEINE GLÄSERNE SCHUH

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13921 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.