Tales of Kenzera: ZAU

Bild EA

EA Originals und Surgent Studios stellen heute den Cast an Sprecher:innen für Englisch und Swahili für den kommenden Action-Adventure-Plattformer Tales of Kenzera: ZAU vor, der aus einer Reihe von TV- und Filmveteran:innen mit verschiedenen regionalen Hintergründen besteht.

Dank dieser Talente wird der Spieletitel zur Veröffentlichung nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Swahili verfügbar sein und die Sprache in der Spielwelt erlebbar machen.

Die englischen Sprecher:innen, ihre Charaktere sowie Credits im Überblick:

  • Zau und Zuberi: Abubakar Salim, Surgent Studios-Gründer und BAFTA-nominierter Schauspieler [Raised by Wolves, House of the Dragon, Assassin’s Creed Origins]
  • Kalunga: Tristan D. Lalla [Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich, Nurses, Assassin’s Creed Freedom]
  • Bomani: Steve Toissant [House of the Dragon]
  • Liyana: Dominique Moore [Horrible Histories, Hotel Trubble, Paddington Green]
  • Mama: Letoya Makhene [Home Wrecker]
  • Sabulana: Simona Brown [Sie weiß von Dir]
  • GaGorib: Abraham Popoola [GaGorib, Griot Lamp, Atlas, Star Wars Andor]

Abubakar Salim und Steve Toissant sind beide im Blockbuster-Hit House of the Dragon zu sehen.

Die Swahili Sprecher:innen, ihre Charaktere sowie Credits im Überblick:

  • Zau und Zuberi: Neville Misati [Rafiki]
  • Kalunga: Maqbul Mohammed [Weakness]
  • Sabulana: Amalie Chopetta [Holiday Fiancee]
  • Bomani: Melvin Alusa [Mission to Rescue]
  • Liyana: Grace Nyokabi
  • Mama: Edith Ithongo’o [Igiza]

Tales of Kenzera: ZAU ist inspiriert von Abubakars persönlicher Reise, die sich mit dem Verlust seines Vaters und ihrer tiefen gemeinsamen Verbundenheit durch Videospiele auseinandersetzt. Der Singleplayer-Action-Adventure-Plattformer im Metroidvania-Stil ist eine Hommage an Abubakars Vater und zeigt, wie Größe aus Widerstandskraft entsteht.

Tales of Kenzera: ZAU erscheint am 23. April 2024 für PlayStation 5, Xbox Series X|S, Nintendo Switch und PC über Steam, den Epic Games Store und die EA app. Darüber hinaus kündigt Sony an, dass der Spieletitel ab Tag 1 im Spielekatalog von PlayStation Plus verfügbar sein wird.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13776 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.