Beim freien Spielen entwickeln Kinder Zukunftsfähigkeiten

Bild Schleich

Freies Spielen ohne Grenzen und Anleitung ist ein natürliches Grundbedürfnis von Kindern und zahlt vielfältig auf deren Entwicklung ein. Egal ob das Pferd fliegt oder der Löwe im Kinderzimmer zur Tea Time einlädt – die Möglichkeiten und Ideen im freien Spiel sind unendlich.

Einer aktuellen Studie von Schleich und der Universität Koblenz zufolge wünschen sich 84 % der Eltern, dass ihre Kinder die meiste Spielzeit mit freiem Spiel verbringen. Damit lernen sie den über 4.000 Befragten zufolge wichtige Kompetenzen wie Kreativität, Lösungsfindung und Selbstvertrauen.

In der Umfrage bewerten Eltern die Figuren der Marke schleich® für das freie Spielen als besonders gut geeignet: 75 % der Kinder verwenden sie (sehr) häufig für freies Spiel. 89 % der Eltern betonen die Entwicklung von Kreativität und Fantasie bei ihren Kindern durch das Spiel mit schleich®.

Können ein Tyrannosaurus Rex und ein Löwenkopfkaninchen beste Freunde werden? Darf der Papagei schwimmen und das Einhorn ein Bauarbeiter sein? Ein Blick in die grenzenlose Fantasie von Kindern zeigt: Alles ist möglich. „Das freie Spielen fördert Kinder in ihrer Entwicklung und sie erlernen wichtige Zukunftsfähigkeiten wie Kreativität, Lösungsfindung und Selbstvertrauen“, erklärt Professorin Dr. Wiebke Waburg, Professorin für Pädagogik der Universität Koblenz.

Bild Schleich

„Dies sehen auch die Eltern so. Unsere Studie zeigt, dass 97 % der Eltern davon überzeugt sind, freies Spielen stärke die Fantasie und Kreativität ihrer Kinder. 91 % meinen, es stärke die Fähigkeit, eigene Ideen zu entwickeln.“ Die Eltern gehen auch davon aus, dass Kinder im freien Spiel lernen, sich selbst zu beschäftigen (89 %), sich selbst zu vertrauen (78 %) und sich in andere hineinzuversetzen (74 %).

Der Spielwarenhersteller Schleich möchte diese wichtige Art des Spielens unterstützen. Mit detailgetreuen Spielfiguren, die als Ideenstarter und Inspiration für immer neue Geschichten dienen.

„Unser pädagogischer Mehrwert besteht darin, dass schleich® Figuren Kinder unmittelbar ins freie Spielen bringen und sie damit bei ihrer Entwicklung positiv unterstützen. 89 % der Eltern bestätigen, dass schleich® Spielzeug die Fantasie ihrer Kinder fördert. Das ist uns ein wichtiges Anliegen und der Kern unserer Marke“, erklärt Stefan De Loecker, CEO Schleich GmbH.

Keine Zeit fürs freie Spiel

Trotz der hohen Bedeutung des freien Spielens ist die Zeit dafür begrenzt: Kindergarten, Schule, Hobbies und Arzttermine – der Alltag von Kindern ist heute eng durchgetaktet. Nur 25 % der Kinder haben in einer typischen Woche mehr als drei Stunden pro Tag Zeit für freies Spiel.

Bild Schleich

Zu Kindheitstagen der Eltern war das noch anders. 65 % der Mütter und Väter sagen, sie hatten in ihrer eigenen Kindheit mehr Zeit dafür. Besonders mit dem Schuleintritt verringert sich die Zeit für freies Spiel. Es lohnt sich, bewusst Zeit für diese Spielart freizuhalten, denn die positiven Effekte für die Kinder sind enorm.

Erst das Spielzeug, dann die Spielidee – Tiere und Natur sind beliebt

Kinderaugen schweifen durch das Zimmer, bleiben am schleich® Eisbär hängen und sofort ist klar, dass er der Protagonist dieser Geschichte wird. Ob er mit einem Bauklotz auf der Bettdecke surfen geht oder doch lieber mit der Puppe einen Mittagsschlaf macht, wird sich zeigen. Fest steht: Die Spielidee entwickelt sich meist aus dem zur Verfügung stehenden Material. Das bestätigen 69 % der Eltern.

Die Art des Spielzeugs ist dabei essenziell. Vor allem durch kreativitätsanregendes Spielzeug können Kinder ihre Fantasie im freien Spiel voll entfalten und uneingeschränkte Spielideen entwickeln.

Bild Schleich

Die Themen, die beim freien Spiel aufkommen, sind vielfältig. Am häufigsten beschäftigen sich Kinder im Spiel mit Tieren und der Natur (77 %). Dies gilt gleichermaßen für Jungs wie Mädchen. Aber auch Familienthemen (60 %) und Alltagssituationen (52 %) werden aufgegriffen. Etwas seltener kommen Ideen rund um Fahrzeuge und Technik (39 %) oder fiktive Themen (38 %) beim freien Spielen ins Rollen.

schleich® Figuren fördern die Fantasie

Egal ob Esel, Gorilla oder Regenbogeneinhorn: Eltern sind überzeugt, dass sich schleich® Spielzeuge gut für das freie Spiel eignen. 75 % der Kinder verwenden sie häufig oder sehr häufig beim freien Spiel. schleich® Spielzeug fördert die Fantasie ihrer Kinder, das sagen 89 % der Eltern. Dabei ist es egal, ob es sich um realistische Figuren oder Fantasie-Figuren handelt.

Welche kreativen Ideen auch immer sich im Kinderzimmer entwickeln, feststeht: Zeit für freies Spiel ist wertvoll und die Spielfiguren von schleich® eignen sich perfekt als Protagonisten bunter, kreativer Geschichten.

Über die Studie

Die Universität Koblenz und Schleich haben die Studie von November bis Dezember 2023 durchgeführt. Dazu wurden in einer Online-Befragung 4.022 Eltern mit Kindern zwischen drei und neun Jahren befragt. Ziel war es, die Einstellung von Eltern zum freien Spielen und zur Marke schleich® zu erheben.

Schwerpunkte der Untersuchung waren Spielmaterialien, Spielthemen und -ideen sowie die kindliche Lebenswelt. Leitung der Studie ist Professorin Dr. Wiebke Waburg der Universität Koblenz. Auf die quantitative Studie folgt 2024 eine qualitative Befragung.

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13765 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.