Mit Paper Mario: Die Legende vom Äonentor beginnt ein mannigfaltiges Abenteuer

Bild Nintendo

Mario und seine Freunde machen sich ab heute auf die Suche nach dem legendären Schatz hinter dem Äonentor

Eine Papierwelt voller Überraschungen, bunter Charaktere, blätterweise Spaß und noch vieles mehr erwartet die Spieler:innen ab heute in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor für Nintendo Switch. Der neue Trailer auf dem YouTube-Kanal von Nintendo gibt einen Einblick in das Abenteuer.

Die Reise entfaltet sich zunächst in Rohlingen: einer berüchtigten Stadt der Ganoven. Hier möchte Mario Prinzessin Peach bei ihrer Schatzsuche helfen. Bei seiner Ankunft fehlt von ihr allerdings jede Spur, doch dafür kommt Mario die Legende der sieben Sternjuwelen zu Ohren.

Also begibt er sich auf die Suche nach ihnen und hofft, auf diesem Wege auch die Prinzessin ausfindig zu machen.

Allerdings ist nicht nur Mario auf der Jagd nach den Sternjuwelen – und Bowser nicht der einzige Gegenspieler, der diesmal für Ärger sorgt. Um gegen diese und weitere Widerstände zu bestehen, müssen sich die Spieler:innen über die Stadtgrenzen von Rohlingen hinauswagen und die weite Welt jenseits davon erkunden.

Auf ihrer Reise begegnen sie einem riesigen Drachen in einer gruseligen Burg, erkunden ein in ewige Dunkelheit getauchtes Dorf, erledigen Detektivarbeit an Bord eines fahrenden Zuges und vieles mehr.

Auseinandersetzungen mit allerhand Gegnern stehen dabei ebenfalls auf der Tagesordnung. Diesen stellen sich die Abenteurer:innen im rundenbasierten Kampf auf einer Bühne aus Karton. Je besser sie sich schlagen, desto mehr Applaus ernten sie vom Publikum.

Doch auch außerhalb der Kämpfe weiß sich Mario zu helfen. Mit speziellen Papier-Fähigkeiten kann er sich etwa in ein Papierflugzeug verwandeln, um über Abgründe hinwegzufliegen, oder sich als Blatt Papier durch jeden noch so engen Spalt quetschen.

Die Jagd nach den Sternjuwelen beginnt heute in Paper Mario: Die Legende vom Äonentor auf Nintendo Switch.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13887 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.