Bluff Jubiläumsausgabe

Bild Ravensburger

Bereits seit 25 Jahren gibt es diesen Spieleklassiker. In der Jubiläumsausgabe gibt es obendrein noch orangefarbene Superwürfel, die direkt doppelt zählen. Ansonsten wird genauso gespielt – das heißt gewürfelt, geboten und geblufft.

Jeder Spieler erhält gelbe und orangefarbene Würfel und einen Becher.

Zu Beginn wird gewürfelt, wobei die Würfel unter dem Becher verdeckt gehalten werden. Ein Spieler platziert den roten Würfel auf dem Spielplan.

Bei der Zahlenwette wird eine gewünschte Augenzahl vorgegeben, wobei der Stern als Joker gilt. Es kann aber auch nur auf Sterne gewettet werden.

Jeder Spieler, der an die Reihe kommt, kann entweder die Wette erhöhen, indem er die Augenzahl oder die Würfelmenge erhöht oder aber ein höheres Sternfeld wählt.

Oder er zweifelt die Wette an und ruft laut: Hoch die Becher! Jetzt wird verglichen. Ist die Wette niedriger, verliert der Anzweifler, ist das Wettergebnis gleich, verlieren alle Spieler, bis auf den, der gewettet hat und ist die Wette höher als die tatsächliche Menge, verliert der Spieler, der gewettet hat.

Die Verlierer müssen zur Strafe Würfel abgeben und dürfen nicht weiter genutzt werden. Alle weiteren Durchgänge werden genauso gespielt. Sieger ist, wer als Einziger mit mindestens einem Würfel übrig bleibt.

Bild Ravensburger

Fazit

Die Regeln sind schnell erklärt. Es zeichnet sich durch ein einfaches Spielprinzip aus. Bluff ist ein reines Glücksspiel, sodass jeder Spieler, der auch noch dazu gut bluffen kann, die Möglichkeit zum Gewinnen hat.

Frei nach dem Ravensburger Motto: gut geblufft ist halb gewonnen!

Die orangefarbenen Superwürfel peppen das sich seit 25 Jahren bewährte Spiel noch einmal extra auf und lassen noch mehr Spielspaß aufkommen, als man ohnehin schon hat.

  • Verlag: Ravensburger
  • Würfelspiel, Zockerspiel
  • Spieler: 2-6
  • Alter: ab 12 Jahren

Auch Interessant

Silke Stegemann
Über Silke Stegemann 99 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen