Nicht erschrecken beim Fledermaus Füttern!

Bild Ravensburger

Die Fledermaus „Flippi Flatter“ lässt sich gerne von mutigen Kindern füttern und schenkt ihnen dafür Edelsteine. Doch mit der Futtermenge ist das so eine Sache:

Einmal kann sie nicht genug bekommen, das nächste Mal schreckt sie schon beim ersten Bissen hoch und flattert wild mit den Flügeln! Wer Flippis Appetit am besten einschätzt und die meisten Edelsteine sammelt, gewinnt das Ravensburger Aktionsspiel mit dem flatterhaften Schreck-Moment.

Flippi Flatter, Herrin auf Burg Flatterstein, hockt auf einer Zinne und streckt genüsslich ihre rote Zunge raus: Wer traut sich, darauf zu drücken, um sie zu füttern? Einmal, zweimal oder sogar dreimal? Je öfter, umso mehr funkelnde Edelsteine winken dem Mutigen… Schließlich versucht jeder, sein Schatz-Säckchen damit zu füllen.

Doch jedes einzelne Mal Fledermaus-Füttern kann zu viel sein und – huch – das launische Tier flippt aus und flattert sekundenlang mit den Flügeln! Dann ist der Schrecken groß und der erhoffte Schatz verloren. Aber nebenbei würfeln sich die couragierten Edelsteinsammler durch die farbigen Zimmer der Burg und können auf redliche wie auch diebische Weise ihre Edelstein-Sammlung vervollständigen.

Wer schließlich als Erster die Schmucksteine in allen Farben ergattern konnte, gewinnt das spannungsgeladene Spiel.

Flippi Flatter ist ein Aktionsspiel für zwei bis vier schreckerprobte Kinder ab vier Jahren. Die eingebaute Zufallsmechanik sorgt immer wieder für Nervenkitzel, Spaß und Überraschung. Mit vereinfachter Spielvariante für Einsteiger. Das Spiel funktioniert mit drei 1,5 V Batterien vom Typ AA/LR6 (im Spiel nicht enthalten) und ist ab September 2016 für ca. 40 Euro im Handel erhältlich.

Flippi Flatter
von Big Ideas
Verlag Ravensburger
für 2 bis 4 Kinder
ab 4 Jahren
ca. 40 Euro
ET: September 2016

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9522 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.