Kakerlacula

Bild Ravensburger

„Iiiiiiiiih!“ Kakerlacula flitzt durch das Spukschloss und erschreckt jeden, der sich ihm in den Weg stellt.

Ihre Mission: in allen Räumen die Kerzen anzünden und die lichtscheue Vampir-Kakerlake so gemeinsam aus dem Schloss verjagen!

Wieder einmal kommen die Kakerlaken bei Ravensburg zum Einsatz. Aber bevor das Spiel beginnt, sollten die Eltern das Spiel zusammenbauen.

Dazu sollte man sich Zeit lassen. Bevor die beiden Spielbretter zusammengesteckt werden, steckt man von unten die Plastikschienen in den Boden, so dass man diese oberhalb der Wände einfügen kann.

Dabei sollte man auf die Symbole im Fußboden und der Wand achten, dass diese übereinstimmen. Beim Einstecken sollte man vorsichtig ans Werk gehen, denn sonst kann die Pappwand, die eine leichte Falte besitzt, einseitig abgerissen werden.

Und das geht sehr schnell. Dann Rückwand und Katapult einsetzen. Die Kerzen werden entsprechend der Teilnehmer in den Räumen verteilt.

Die Kakerlake wird scharf gemacht…

Bild Ravensburger

Vorsichtig, man darf sich von dem Untier nicht schnappen lassen. Hat ein Spieler seine Kerzen angezündet, kann er ab dann die anderen Spieler unterstützen. Hat einen das Tier erwischt, geht es zurück ins Kinderzimmer.

Aber sobald alle Knoblauchzehen weg sind, hat man gegen das Ungetüm verloren. Aber diese erhält man, wenn sich die Kakerlake auf dem Katapult verirrt hat.

Dann kommen die Knoblauchzehen ins Spiel, denn die Kakerlake wird mittels Katapult durch das Loch in der Seitenwand geschossen.

Bild Ravensburger

Am besten legt man den Deckel der Schachtel dahinter, damit das Tier nicht zu fest aufschlägt.

Wenigsten in den Graben sollte sie fallen, dafür gibt es zwei Zehen. Und die Kakerlake kommt wieder auf ihr Startfeld.

Fazit

Klar, die Kakerlake läuft immer dahin, wohin sie will, eben komplett unabhängig. Und das Ganze vibriert herrlich. Eben sehr witzig gemacht und Kinder mögen diese. Beim Einsetzen der Wände sollte man vorsichtig sein, da diese auch schnell mal kaputt gehen können.

Und die Kerzenchips sind sehr dünn und werden wahrscheinlich nicht allzu lange halten. Die Wände sollten auch nicht wieder rausgenommen werden. Zwar geht der Deckel nicht ganz zu und man kann nichts auf den Karton stellen, aber nur so garantiert man, dass das Spielfeld ganz bleibt.

Auf der Plusseite, witzig, zum Teil hektisches Spiel, eben genau das, was Kinder mögen. Die Spielanleitung ist einfach und verständlich geschrieben.

  • geeignet für 2-4 Spieler ab 6 Jahren
  • Spielzeit: 10 – 15 Minuten
  • Autoren: Inka Brand und Markus Brand
  • Verlag: Ravensburger
  • Spieljahr 2018

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5308 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.