Die Sims 4 An die Uni!-Erweiterungspacks

Bild EA

Ironhack, eine 2013 gegründete Technikschule, und Electronic Arts feiern zusammen die Veröffentlichung des Die Sims 4 An die Uni!-Erweiterungspacks. In An die Uni! gehen die Sims zur Universität, um Fähigkeiten zu erlernen, die für ihre spätere Karriere nützlich sind.

Mit neuen Stipendien in den Bereichen Webentwicklung, UX/UI Design oder Datenanalyse wird jetzt die Brücke zwischen dem Spiel und der echten Welt geschlagen.

Dabei werden die Spieler ermutigt, sich die in der heutigen Zeit gefragten Kenntnisse anzueignen und einige der spannenden und anspruchsvollen Karrieren innerhalb der Videospiel- und Hightech-Branche kennen zu lernen.

Die Sims-Fans auf der ganzen Welt können sich für ein Stipendium an einer von neun Ironhack-Schulen in Europa und Amerika bewerben: Berlin, Madrid, Barcelona, Paris, Amsterdam, Lissabon, Miami, Mexiko-Stadt oder Sao Paolo.

Ziel ist es, Fähigkeiten zu erlernen, die für die Videospielentwicklung unerlässlich sind, und ein Verständnis für den Arbeitsmarkt der schnell wachsenden Hightech-Branche zu entwickeln. Während Spieler ihre Sims in An die Uni! zur Universität schicken, arbeiten Die Sims und Ironhack zusammen, um eine ganze Generation dabei zu unterstützen, ihre Zukunft durch das Erlernen neuer und wichtiger Kenntnisse in die Hand zu nehmen.

Teilnehmen kann jeder, der Lust hat, etwas Neues zu lernen:

Bis zum 17. Dezember können sich alle, die etwas lernen und ihre Hightech-Fähigkeiten verbessern möchten, für ein Stipendium in Webentwicklung, UX/UI Design oder Datenanalyse bewerben.

Mehr als 400 Stipendien im Gesamtwert von 800.000 € werden als Teilzeit- oder Vollzeitkurse an einer der neun Schulen von Ironhack in Europa oder Amerika vergeben

Jeder kann sich kostenlos bewerben

Weitere Details gibt es unter www.ironhack.com/de/social-impact/ea-thesims-scholarship

„Wir glauben, dass es auf der ganzen Welt technisch begabte Menschen gibt. Deshalb möchten wir dazu beitragen, die Talentlücke auf dem Gebiet der Technik zu füllen, indem wir Menschen aus allen Gesellschaftsschichten eine Chance bieten. Momentan arbeiten wir aktiv daran, die Vielfalt in der Hightech-Industrie zu erhöhen und unseren Schülern das Selbstvertrauen zu geben, das sie für den Erfolg benötigen. Die Videospielbranche wächst, und daher wird immer mehr Fachpersonal benötigt.

Bild EA

Deshalb freuen wir uns besonders, eine Partnerschaft mit einem weltweit bekannten Videospiel wie Die Sims einzugehen. So ermutigen wir alle Fans von Videospielen, unabhängig von ihrem Hintergrund, sich neue und wichtige Fähigkeiten für eine Karriere in der Hightech-Branche anzueignen“, so Gonzalo Manrique, Mitbegründer von Ironhack.

„Die Veröffentlichung von Die Sims 4 An die Uni! ist für uns eine großartige Möglichkeit, eine Partnerschaft mit Ironhack einzugehen, um eine Brücke zwischen der echten Welt und der Welt der Videospiele zu schlagen“, erklärt Lyndsay Pearson, General Manager von Die Sims.

„Technikbegeisterte können ihre Sims im Spiel an die Uni schicken, um neue Fähigkeiten zu erlernen, während sich ihnen gleichzeitig selbst die Möglichkeit bietet, die im echten Leben gefragten Kompetenzen auszubauen. Ironhack verfügt weltweit über neun Bildungseinrichtungen, sodass eine weltweite Verbindung zwischen Spielern entsteht.“

Bild EA

Plan für die Vergabe von Stipendien:

  1. Dezember: Bewerbungsbeginn
  2. Dezember – 17. Dezember: Bewerbungsperiode und technische Prüfungen
  3. Dezember – 24. Januar: Einladungen zu persönlichen Gesprächen
    Woche vom 24. Januar – Bekanntgabe der Stipendiaten

In Die Sims 4 besitzen Spieler die Freiheit, ihre Sims in einer virtuellen Welt ohne Regeln zu erstellen und steuern. Die Sims 4 ist für PlayStation 4, Xbox One, und über Origin für PC erhältlich. Die Sims Mobile und Die Sims FreePlay können unterwegs gespielt werden und sind für iOS- und Android-Plattformen verfügbar.

Weitere Infos zu Die Sims 4 gibt es auf der offiziellen Website sowie auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube.

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 7137 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.