Die Spiel in Essen

Bild Spiel in Essen von W.Just

Die SPIEL wird in diesem Jahr mit mehr als 1.000 Ausstellern aus 50 Nationen und drei zusätzlichen Messehallen zum Mega-Ereignis.

Bereits im zweiten Jahr in Folge wächst die Messe überdurchschnittlich, denn klassische Spiele liegen mitten im digitalen Zeitalter voll im Trend.

Der Zuwachs bei den Ausstellern lässt die SPIEL ’16 auch flächenmäßig wachsen: Die Hallen 4 und 6 kommen als Ausstellungsfläche hinzu und bieten mehr Platz zum Spielen und Stöbern denn je. Die Internationalen Spieltage belegen damit die Hallen 1, 2, 3, 4, 6, 7 und die Galeria.

1000 Neue Spiele

Das klassische Gesellschaftsspiel erweist sich als Trend mitten im digitalen Zeitalter.

Die deutschen Spieleverlage berichten von teils zweistelligen Zuwachsraten im vergangenen Jahr. Vor allem junge Erwachsene begeistern sich zunehmend für das traditionelle Brettspiel und seine entschleunigenden, kommunikativen Möglichkeiten jenseits von Smartphone-Apps, PC- und Konsolen-Games.

Deutschland als klassisches Brettspielland wird vielerorts als Vorbild genommen. Überall in der Welt entstehen viele neue Verlage mit neuenIdeen, neue Spiele mit kreativen Mechaniken. Nur die Internationalen Spieltage ermöglichen einen umfassenden Überblick über diese rasante Entwicklung.

Für viele Spieler ist die SPIEL auch ein echtes Einkaufsparadies, denn Spiele aus aller Welt, Raritäten und Kleinstauflagen sind oftmals nur hier erhältlich. In diesem Jahr gibt es erstmals einen Stand in den Messehallen, an dem Besucher ihre Messeschätze direkt verpacken und weltweit versenden lassen können.

Mehr dazu unter:

http://www.merz-verlag.com/

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13917 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.