LEGO Mini

Bild Lego

Der Mini, klein, knuffig, Kult. Der ursprüngliche Mini wurde von 1959 bis 2000 von der Austin Motor Company sowie der Morris Motor Company, später von British Motor Corporation (BMC), British Leyland und Rover produziert, bis er 2001 zu BMW gegangen ist.

Das Besondere am Mini war die Technik, denn der Motor wurde quer eingebaut und das Getriebe und der Motor haben sich den Schmierstoff geteilt. Außerdem hatte der Mini im Verhältnis zu anderen PKWs kleine Räder gehabt.

Die Idee des Minis wurde aus einer Krise geboren, denn 1956 gab es Probleme am Suezkanal, die dann in einem Krieg endeten.

Der Kanal war für Großbritannien für die Öl-Lieferung von erheblicher Bedeutung. So musste ein Auto gebaut werden, was sparsam im Verbrauch ist und den Bedürfnissen der Bevölkerung gerecht wird. Dass der Mini einmal zu den am meistverkauften britischen Fahrzeugen zählt, damit hätte keiner gerechnet.

Der Kultstatus

Indem das Auto immer wieder eine Hauptrolle in verschiedenen Filmen bekommen hatte, wie bei Mr. Bean, die Bourne Identität oder The Italian Job – Jagd auf Millionen, wurde der Kultstatus erst richtig angekurbelt. Was man dem Kleinen nicht angesehen hatte, dass der Mini auch im Rennsport erfolgreich war.

So hatte der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda im Mini seine ersten Erfolge gefeiert, bevor Formel-1-Rennen gefahren war.

Das Modell

LEGO setzt nun mit seinem Bausatz dem Mini ein entsprechendes Denkmal.

Klassisches Grün mit weißen Rennstreifen und weißen Seitenspiegeln – die Ähnlichkeit zu seinem realen Pendant Mk VII fällt beim LEGO MINI Cooper schon allein durch das Farbschema auf. Die seltene Originalfarbe „British Racing Green“ ist ikonisch für das Modell.

Beim LEGO MINI Cooper haben die Designer versucht, das „British Racing Green“ möglichst exakt in eine LEGO Farbe zu übertragen. Die Wahl fiel dabei auf die Farbe „Earth Green“, die dem Original sehr nahe kommt. Neben der Farbwahl verleihen Alufelgen und Nebelscheinwerfer dem Modell den letzten Schliff des sportlichen Äußeren.

Ein Mini durch und durch

Sportlich ist aber nicht nur die Optik. Unter der aufklappbaren Motorhaube verbirgt sich ein detailgetreuer, gebauter LEGO Motor. Dieser basiert auf dem Vierzylinder-Benzinmotor mit 1,3 Litern Hubraum des realen MINI Cooper.

Um das Original möglichst genau nachzubauen, hatten die Entwickler des LEGO MINI Cooper mehrere Zeichnungen des Motors zur Verfügung gestellt. Entsprechend den Vorlagen haben sie in akribischer Tüftlerarbeit einen für das LEGO Fahrzeug tauglichen Motor konstruiert, der dem Original verblüffend ähnlich sieht.

mini3Das Modell ist sehr massiv, nur ab und zu fallen, wenn man damit spielt, die Außenspiegel ab. Das gesamte Modell wurde sehr detailreich gestaltet und reicht von den karierten Sitzen bis hin zum Picknickkorb samt Decke. Sogar ein Reserverad ist mit dabei, das sich im Kofferraumboden befindet.

Man muss sich dabei aber im Klaren sein, dass der LEGO Mini ein Sammlerstück und kein Spielzeug ist. Dabei wird hauptsächlich Wert auf das Gesamtkonzept gelegt, dass hier stimmig und fast perfekt ist. Technische Details, wie Lenkung oder funktionierendes Getriebe wurden weggelassen.

Garantiert sind vor allem viele Stunden, in welchen man das Modell nach und nach zusammensetzen muss. Wie gewohnt, wurden alle Tüten, in welchen sich die Teile befinden, nummeriert, so dass man die Teile nicht lange suchen muss.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13920 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.