Zombeasts

Bild Huch

„Im Dunkel der Nacht erwachen die „Zombeasts“ zu neuem Leben. Bei dem schnellen Kartenspiel von HUCH! & friends gilt: Wenn der Vollmond lacht, wird Beute gemacht!“, so die Einleitung zum Kartenspiel.

Zombeasts: 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren

Dem Karton liegen bei:

  • 92 Karten
  • 1 Anleitung

Die Anleitung beschreibt ausführlich die Spielregeln und die Spielvarianten.

Das Spiel selbst ist witzig, unkompliziert, schnell und spannend.

Man muss jedoch schon Fan der Gruselmonster sein, um in der Spielzeugauslage nach dem Kartenspiel zu greifen.

Zu Beginn bekommt jeder Spieler verdeckt drei Karten auf die Hand. Auf den Karten in vier verschiedenen Farben ist jeweils ein Mondviertel und eines der Zombeasts abgebildet:

  • Hund,
  • Katze,
  • Ratte oder
  • Hase.

Anschließend werden 3 Karten als offener Vorrat abgelegt. Daneben befindet sich verdeckt der Nachziehstapel.

Der erste Spieler legt eine Handkarte aus, um im Spielverlauf einen oder mehrere Vollmonde zu bilden und zieht eine Karte nach. Der nächste Spieler verfährt ebenso. Legt ein Spieler eine komplette Mondauslage, bekommt er den Siegpunktstapel.

Zu beachten ist, dass die Farbe weiß einen Joker darstellt.

Sind alle Karten des Nachziehstapels aufgebraucht, gibt es noch die Finalrunde, die jeden Spieler berechtigt, seine Karten aufzubrauchen.

Gewertet werden nur komplette Mondauslagen. Wer die meisten Punkte hat, ist Sieger.

Fazit

Die verschiedenen Varianten von Zombeasts erläutert die Spielanleitung bestens.

  • Verlag: HUCH & friends
  • Autor: Kinjiro
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13921 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.