Linus, der kleine Magier

Bild Drei Magier

Die Macher des Drei Magier Verlages bauen Magnete gerne in Kinderspiele ein, denn Magnete haben etwas Magisches an sich.

Magnetspiele sind für Kinder immer interessant, denn hier passiert etwas, auf was sie keinen Einfluss nehmen können, so wie von Zauberhand, dabei ist dies reine Physik.

Diesmal können sich Kinder ab drei Jahren auf ein nettes Suchspiel freuen. Dabei besticht nicht nur das Spiel durch die Optik, welches von Rolf Vogt illustriert wurde, sondern durch die einfachen kindgerechten Regeln.

Das Spiel als solches, rund um den kleinen Magier Linus, fördert spielerisch die Konzentration, Motorik und das Gedächtnis.

Voller Übermut hat der kleine Zauberer seine Spielsachen verzaubert. Nun muss er die richtigen Sachen finden und diese sind magnetisch. Die Spielzeugplättchen werden bunt gemischt offen ausgelegt. Die Auftragskarten werden gemischt und als offener Nachziehstapel daneben gelegt.

Nun muss der Spieler das passende Spielzeug finden. Auftragskarte und Spielplättchenkarte müssen erst einmal übereinstimmen und wenn dann der Magnet klack macht, hat der Spieler auch das richtige Spielzeug gefunden, denn nicht alle Spielzeugplättchen sind magnetisch.

Die beiden Karten erhält nun der Spieler und der nächste Spieler ist am Zuge. Macht es nicht klack , ist ebenfalls der nächste Spieler am Zug.

So geht es bei diesem sehr kurzweiligen Spiel für die Kleinen etwa zehn Minuten reihum, bis alle verzauberten Spielsachen gefunden wurden. „Linus, der kleine Magier“ ist für bis zu vier Spieler gedacht und kostet etwa 19 Euro.

Fazit

Ein wunderschöne Kinderspiel, welches die Auffassungsgabe der Kinder schult. Dabei dürfen die Eltern nicht enttäuscht sein, wenn sie gegen die Kinder verlieren, denn bei dem bekannten Memoeffekt verlieren die Erwachsenen mit Garantie, denn diese verlieren im Laufe der Zeit die visuelle Auffassungsgabe.

Aber nicht nur spielerisch ist das Spiel gelungen, nein der Verlag Drei Magier ist bekannt dafür, dass auch Optik und Spielprinzip miteinander harmonisieren.

  • Linus, der kleine Magier
  • Spieltyp: Mag(net)isches Kinderspiel
  • Autor: Wolfgang Dirscherl
  • Grafik: Rolf Vogt
  • Redaktion: Claudia Geigenmüller
  • Verlag: Drei Magier by Schmidt Spiele
  • Anzahl: 2 – 4 Spieler
  • Alter: ab 3 Jahren
  • Dauer: ca. 10 Minuten

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8865 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.