Lecker Lava

Bild Drei Magier

Die einen futtern gerne Möhren und die anderen eben Lava. Das gibt es nicht, werden einige sagen?

Aber doch es gibt sie, die Drachen, die gerne glühende Lava futtern. Und wenn der Vulkan ausbricht, ist das für die Kleinen ein großes Fest. Und so beginnt der Kampf um die besten Plätze. Schließlich will man ja keine erkaltete Lava futtern, was leider auch passieren kann.

Wer sichert sich den besten Platz am Vulkankrater und kann mit der leckeren Lava im Bauch am weitesten fliegen?

Das Ziel des Spiels ist es, so viele Chips wie möglich zu fangen. Dabei müssen die Spielenden strategisch vorgehen und ihre Drachen geschickt positionieren, um die meisten Chips zu ergattern.

Doch Vorsicht ist geboten, denn die Lavaströme können unvorhersehbar sein und die Pläne der Spieler durchkreuzen. Man muss halt aufpassen, wo welche Lavabrocken lang kommen.

Aber bevor das Spiel beginnt, müssen Sie das Spiel zusammenbauen. Sie brauchen das Spielfeld und die Figuren nie wieder auseinanderbauen, denn es passt alles in den Karton und wird mit dem Deckel wieder verschlossen.

Das ist halt der Vorteil, dass in der Schachtel das Spielfeld entsteht. Hinter dem Spiel steckt Drei Magier, die seit vielen Jahren zu Schmidtspiele gehören. Und seit Jahren entwickeln sie hervorragende Kinderspiele. In vielen Fälle auch mit Magneten.

Fazit

Das Spiel fördert das logische Denken, die Konzentration und das strategische Planen. Mit der hochwertigen Ausstattung und dem innovativen Spielfeld ist es zudem ein Spiel, das nicht nur Spaß macht, sondern auch optisch beeindruckt.

Es gibt verschiedene Varianten und Schwierigkeitsgrade, sodass sowohl jüngere als auch ältere Kinder Spaß haben können. Die Spielanleitung ist gut strukturiert und verständlich, sodass man sich schnell zurechtfindet.

Das Spielmaterial ist von hoher Qualität und ansprechend gestaltet.

Das Ziel des Spiels ist es, so viele Punkte wie möglich zu sammeln, indem man verschiedene Aufgaben erfüllt. Dabei muss man sich gut konzentrieren und strategisch vorgehen. Durch die interaktive Gestaltung des Spiels werden die Kinder motiviert und bleiben aktiv beteiligt.

Besonders positiv hervorzuheben ist die kurze Spieldauer, sodass das Spiel auch für kürzere Zeiträume geeignet ist. Dadurch kann man es auch gut zwischendurch spielen, ohne dass es langweilig wird.

Insgesamt ist es ein gelungenes Spiel, das sowohl beim Spielspaß als auch bei der Förderung von verschiedenen Fähigkeiten wie Konzentration, Reaktionsvermögen und strategischem Denken überzeugt. Ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

  • Autorin Sophia Wagner
  • Ab 5 Jahre
  • 2 bis 4 Spieler
  • Dauer 20 Minuten
  • Verlag Schmidtspiele
  • Spieljahrgang 2023
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13921 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.