Riff Route

Bild Logis

Das Meer ist ein „Haibecken“ und wie gelangt man vom Riff ins offene Meer, ohne dabei gefressen zu werden. So mancher Raubfisch, der auf der Schachtel zu sehen ist, erinnert sofort an einen bekannten Film, aber wie gesagt, ist dies wahrscheinlich nur eine Assoziierung.

Bei dem Spiel muss man versuchen, seine Fische, die man in die entsprechende Farbe gewählt hat, aufs offene Meer zu bringen. Aber gleichzeitig starten die Raubfische. Diese werden auf der einen und die anderen auf der gegenüberliegenden Seite platziert.

Beim ersten Mal sollte man doch die kleinen Raubfische wählen. Und wenn man schon Übung hat, kann es ein richtiger Hai sein. Und bei den Friedfischen werden auch die anderen Fische, wie in der Anleitung, platziert.

Die eigenen Fische können dabei nicht nur geradeaus sondern auch nach oben und unten schwimmen. Aber immer nur so viele Felder, wie man die entsprechende Farbe gewürfelt hat.

Gewürfelt wird hierbei immer mit zwei Würfeln. Als erstes werden hierbei immer die Raubfische gesetzt, die ebenfalls ein Feld vorwärts oder ein Feld nach oben oder unten schwimmen können. Rückwärtsziehen ist dabei bei keinem gestattet, man flüchtet halt nicht und sucht andere Wege.

Erst dann werden die anderen Fische, wenn sie gewürfelt wurden, platziert. Irgendwann passiert es halt, dass ein Raubfisch, genau auf einen anderen Fisch trifft. Dieser wird dann halt gefressen. Aber wer geschickt ist, kann dies verhindern und gelangt so auf das offene Meer.

Hat man es mit einem Fisch der eigenen Farbe geschafft, hat man gewonnen.

Fazit

Auch wenn die einen gefressen werden, können Kinder damit umgehen, nein es ist lustig und macht einfach nur Spaß. Und den Spaß haben vordergründig Kinder, denn das Spiel ist schnell erklärt und schließlich will man ja mit seinen Fischen hinten ankommen.

Und Kinder lernen hierbei die ersten taktischen Kniffe kennen, denn sie merken schnell, dass einfach nur geradeaus schwimmen nicht zielfördernd ist. Auf der anderen Seite wurde das Spiel auch witzig illustriert.

Somit wird das Spiel als solches nie langweilig.

  • Verlag: Logis Lernspiele
  • Autor: Arpad Fritsche
  • Grafik: Dovydas Čiuplys

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9509 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.