Brains, Make me Smile!

Bild Pegasus

Denkspiele stehen bei vielen Spielen hoch im Kurs. So warten in diesem Spiel 50 Aufgaben, die der Spieler lösen muss.

Wer die Lösung nicht findet, kann dann im Lösungsheft nachschauen, denn für jede Aufgabe gibt es nur eine Lösung.

Der Schwierigkeitsgrad wird aber schrittweise angezogen und bei den letzten 10 Aufgaben werden die Gehirnwindungen regelrecht zum Glühen gebracht.

Ziel des Spiels ist es, dass durch das richtige Positionieren der gelben Spielfiguren die blauen und roten Smile mit einem gelben, lachenden Smile abgedeckt wird. Wie viele gelbe Figuren zum Einsatz kommen, steht auf dem Aufgabenblatt.

Am Anfang sind es zwei. Von der gedachten Linie muss man schauen, dass auch alle Figuren erfasst werden. Dies hört sich zwar kompliziert an, ist es aber durchaus nicht.

Man sollte sich dabei vom ersten Aufgabenblatt die Lösung ansehen, um das Prinzip zu verstehen, denn die Spielanleitung liest sich hierbei sehr schwerfällig und man hat das Gefühl, es nicht verstanden zu haben.

Hat man dann aber das Prinzip verstanden, geht es in einem Rutsch weg.

Bild Pegasus

Fazit

Es gibt durchaus Logik Spiele, die bei weitem den Spieler mehr fordern und die Spielanleitung bei weitem gelungener ist als bei diesem Titel und Reiner Knizia ist in dem Sinne nicht immer ein Garant für hervorragende Titel.

  • Verlag Pegasus
  • Ab 8 Jahre
  • 1 Spieler
  • Autor Rainer Knizia

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8901 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.