Willow in Deutschland

Willow in Deutschland von Stefan Rensch/ Bild Random House Audio

Willow ist ein Außerirdischer. Klug, schön, gewissenhaft und wagemutig. Der Körper, in dem er steckt, ist Tarnung. Seine Spezies besucht die Erde zum ersten Mal.

Denn die Menschheit steht kurz davor, intelligent zu werden. Um sie artgerecht erforschen zu können, weiß er nur das Allernotwendigste über diese merkwürdig aussehenden Tiere.

Seine Untersuchungen fangen also bei null an. Das erste Land, das er besucht, heißt Deutschland.

Christian Ulmen liest dieses außergewöhnliche Tagebuch eines Außerirdischen, der die Aufgabe hat, uns zu beobachten.

Seine Rasse hat es für gutgeheißen, dieses zu machen, denn seit tausenden von Jahren scheint die Menschheit intelligent zu werden. Sein Problem dabei ist, dass er eigentlich einen hohen IQ besitzt.

Aber um nicht aufzufallen, muss er den richtig zurückdrehen. Warum ausgerechnet als erstes Deutschland von ihm besucht wird, mag man nicht sagen.

Er lernt dabei einige doch seltsame Wesen genannt Menschen kennen, wie Möchtegern Rapper und andere Typen. Es ist so eine Art Spiegelbild für uns. All seine Erlebnisse schreibt er in sein Tagebuch.

Das reicht vom ersten Besuch in einem Supermarkt, denn so was kennen die Außerirdischen überhaupt nicht.

Willow in Deutschland von Stefan Rensch/ Bild Random House Audio

Und so kommt es, wie es kommen muss, er nimmt, um nicht aufzufallen, einen Job in einer Stadtverwaltung an und macht sogar Musik.

Fazit

Durch die starke Stimme von Christian Ulmen lebt diese doch etwas schräge Geschichte.

Die einen werden diese Art von Humor lieben und die anderen, die es nicht so abgefahren mögen, werden diese Geschichte auch schnell beiseitelegen. Aber durch Christian Ulmen wird diese Geschichte nie langweilig.

  • Verlag: Random House Audio
  • Gekürzte Lesung mit Christian Ulmen
  • Autor: Stefan Rensch

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8892 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.