Fortsetzung von Cornelia Funkes „Tintenwelt“

Bild Oetinger

….mit ihrer Erfolgsreihe „Tintenwelt“ hat Cornelia Funke die Bestsellerlisten und die Herzen von Millionen Leser*innen weltweit erobert. Am 12. Oktober 2023 – 20 Jahre nach Erscheinen von „Tintenherz“ und 16 Jahre von „Tintentod“ – veröffentlicht sie einen neuen, vierten Band der Reihe. „Die Farbe der Rache“ erscheint in einer Startauflage von 100.000 Exemplaren im Dressler Verlag und zeitgleich als Hörbuch bei Atmende Bücher gelesen von Rainer Strecker.

„Nach all der Zeit wieder in die ‚Tintenwelt‘ einzutauchen war, als wäre ich nie fort gewesen. Das war ein ganz wunderbares Gefühl. Es war als würde man sehr gute alte Freunde wieder treffen.

Das geht einem an wirklichen Orten ja auch so, wenn man lange an ihnen gelebt hat. Sie bleiben immer ein Zuhause. Aber wenn man sie erneut besucht, macht es großen Spaß, sie neu zu entdecken und neue Straßen zu erforschen. Das hab ich mit diesem Buch getan“, so Cornelia Funke über das Schreiben der Fortsetzung.

Über „Die Farbe der Rache“

Im vierten Band der Tintenwelt-Reihe rückt Cornelia Funke die Figuren Staubfinger und den Schwarzen Prinzen in den Mittelpunkt des Geschehens, deren Geschichte sie „schon längst erzählen wollte“. Fünf Jahre sind seit den Geschehnissen in „Tintentod“ vergangen. Fünf glückliche Jahre. Aber dann wird Eisenglanz gesichtet, der Glasmann von Orpheus, dem erbitterten, silberzüngigen Feind von Meggie, Mo und Staubfinger.

Bild Oetinger

Kurz darauf sind Meggie, Mo, Roxane, Elinor, Darius, Brianna, Farid und all die anderen, die Staubfinger lieb und teuer sind, plötzlich verschwunden. Dann taucht ein Buch auf, in dem sich all ihre Gesichter in dessen grauen Initialen wiederfinden, und Staubfinger und sein Freund, der Schwarze Prinz, wissen, dass ihre schlimmste Befürchtung eingetreten ist: Orpheus ist am Leben, und er hat seinen Glasmann beauftragt, seine Rache nach Ombra zu schicken.

Denn Orpheus plant Rache, an allen, die ihn zu Fall gebracht haben, doch vor allem an Staubfinger, und er nutzt einen furchtbaren Zauber. Sind Bilder mächtiger als Worte? Staubfinger zieht aus, die Antwort zu finden. Und der Schwarze Prinz macht sich auf die Jagd nach Orpheus, gemeinsam mit Staubfingers Stiefsohn Jehan und einer jungen Hexe, die den Zauber, den Orpheus nutzt, besser versteht als sie alle.

Über die „Tintenwelt“-Reihe

Wer wollte nicht einst als Kind seine Lieblingsfiguren aus Büchern zum Leben erwecken oder selbst Teil seiner Lieblingsgeschichte werden? Cornelia Funke hat diesen Traum in ihrer „Tintenwelt“-Reihe verwirklicht: Hier werden Figuren aus Büchern real, und als Leser*in kann man selbst in die Geschichte eintauchen und den Verlauf der Erzählung verändern. In ihrer „Tintenwelt“-Reihe dreht sich alles um die Macht der Worte, die Magie von Büchern und die Bedeutung von Fantasie und Abenteuer.

Die „Tintenwelt“-Reihe ist eine fesselnde Reise durch magische Welten und eine Ode an die Kraft der Geschichten. Cornelia Funkes „Tintenwelt“-Reihe ist längst ein Klassiker der Jugend- und All-Age-Literatur und prägte eine ganze Generation von Leser*innen. Weltweit wurden über 12 Mio. Bücher der Reihe verkauft. Zum Buch.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13917 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.