Ich packe für den Urlaub, und nehme mit

Spiele von Spin Master, Piatnik und Schmidt!

Bild Schmidt Spiele

Was, wenn es auf den „Dream Islands“ unentwegt regnet, so dass man sich gar nicht „Cool am Pool“ räkeln kann? Da mögen „Stadt, Land, Fluss“ im Katalog noch so vielversprechend ausgesehen haben – schlechtes Wetter blockiert einfach jede „Travel Activity“. Eine „Extrem Kniffel“ Situation! Jetzt nur keinen „Hedbanz“ kriegen!

Stressfreie Anreise mit Kindern: Bunchems Travel Easel
Spieltyp: Kreativspielzeug, Verlag: Spin Master, Alter: ab 4 Jahren, Preis: ca. 17 Euro

Genial einfach regen die patentierten Spin Master Klettbällchen „Bunchems“ die Feinmotorik von Kindern ab vier Jahren an und wurden dafür als „Activity Toy oft he Year 2016“ ausgezeichnet. Speziell für unterwegs gibt es die Bunchems im praktischen Reiseköfferchen. Auf der Klettrückwand des Deckels, entstehen aus den kleinen Kunststoffbällchen ruckzuck fabelhafte Wesen, schnelle Flitzer oder fantasievolle Muster.

Das Beste daran: Die Kreationen haben Bestand, bis der Künstler sie wieder zerlegt und die Klettbällchen in ein neues Werk integriert. Beim Zusammensetzen verrückter Dinge hat Langeweile selbst auf weiten Autostrecken keine Chance! „Sind wir etwa schon da?“,ertönt es entsetzt von der Rückbank. Keine Bange: Kunstwerk einfach einpacken und später weiter bauen.

Inselhopping mit findigem Reiseleiter: „Dream Islands“
Spieltyp: Familienspiel, Autor: Lorenz Kutschke, Verlag: Schmidt Spiele, 2 – 4 Spieler, Alter: ab 8 Jahren, Dauer: ca. 30 Minuten, Preis: ca. 20 Euro

Bis zu vier Reiseleiter kümmern sich um die Bedürfnisse der Urlauber auf den „Dream Islands“ von Schmidts Spiele. Viel zu tun, denn die Gäste sind anspruchsvoll. Alle Wünsche unter einen Hut zu bringen, verlangt jede Menge taktisches Geschick. Ein Gast möchte die schönsten Plätze der Inseln erkunden, ein anderer will ganz alleine von einem Strand zum anderen tingeln. Dabei gibt es eigentlich nur ein wahres Traumziel: das große Eiland in der Mitte des witzig illustrierten Spielplans. Welcher Gästewunsch zu erfüllen ist, wird von originell gezeichneten Auftragskärtchen vorgegeben, die den Besuch auf den Atollen regeln. Bis zu fünf Urlauber können sich jeweils auf einer Trauminsel in der Sonne räkeln.

Mehr Platz gibt‘s nicht! Für strategisches Inselhopping verfügt jeder Reiseleiter über ein Kontingent an Bewegungspunkten, mit denen er haushalten muss. Das Ziel: zufriedene Urlaubsgäste und viele Sieg und Bonuspunkte am Spielende.

Reservierungssystem für Ihre Sonnenliege: „Cool am Pool“
Spieltyp: Familienspiel, Autor: Hartwig Jakubik, Verlag: Piatnik, Spieler 2 – 4, Alter: ab 8 Jahren, Dauer: ca. 40 Minuten, Preis: ca. 23 Euro

Der Wettstreit um die besten Sonnenliegen am Pool wird im actionreichen Familienspiel „Cool am Pool“ mit sechs Farbwürfeln ausgetragen. Je mehr davon die gleiche Farbe zeigen, desto näher liegt der Urlauber am Wasser. Um eine gute Ausgangsposition zu haben, platzieren die Spieler gleich zu Beginn ihre Handtücher auf den begehrten Sonnenliegen. Keine Sorge: Praktisches Vorwissen in dieser Disziplin ist nicht erforderlich! Im Spielverlauf müssen nun die mit Handtüchern reservierten Liegen auch mit Badegästen der eigenen Farbe besetzt werden. Würfelglück und gute Planung entscheiden darüber, wer am Ende die beste Figur in Bermudas, Bikini und Badehose macht.

Römisches Kulturgut zum Anfassen: “Ludix”
Spieltyp: Würfelspiel, Autor: Niek Neuwahl, Verlag: Piatnik, Spieler 2 – 6, Alter: ab 10 Jahren, Dauer: ca. 20 Minuten, Preis: ca. 10 Euro

Archäologische Funde beweisen: Schon die alten Römer liebten das Würfelspiel. Quasi auf den Spuren von Cäsar und Nero spielen also zwei bis sechs Spieler ab zehn Jahren „Ludix“ von Piatnik. Wer am schnellsten „Alea iacta est“ sagen kann, darf anfangen und würfelt mit vier Würfeln gleichzeitig. Lässt sich eine gültige römische Zahl zusammensetzen, hat der Spieler zwei Möglichkeiten: Er beendet den Versuch und notiert sein Ergebnis oder er versucht sein Glück von neuem. Die Punktzahl des zweiten Wurfs wird zum Ergebnis addiert und der Spieler kann wieder entscheiden, aufzuhören oder weiterzumachen.

Wer sich mit den römischen Zahlen auskennt, ist klar im Vorteil. Aber aufpassen, denn nicht jedes Mal ist Fortuna wohlgesonnen: Lässt sich bei einem Versuch keine gültige römische Zahl kombinieren, gehen alle in dieser Runde erspielten Punkte für den Spieler verloren. Sieger bei „Ludix“ ist, wer als erster 300 oder mehr Punkte erzielt.

Neun Highlights in zwei Minuten: „Stadt-Land-Fluss Extreme“
Spieltyp: Ratespiel, Autor: Peer Sylvester, Verlag: Schmidt Spiele, Anzahl: 2 – 10 Spieler, Alter: ab 8 Jahren, Dauer: ca. 15 Minuten, Preis: ca. 7 Euro

Das beliebte Gehirnjogging für die ganze Familie wird jetzt noch extremer. Es gilt nicht mehr nur, Geographisches nach Alphabet abzurufen, sondern, innerhalb von zwei Minuten neun Begriffe zu finden, die jeweils zwei verschiedene Kriterien erfüllen. Je zwei zufällig ausgewählte Kategorienkarten geben an, wie ein Lösungsbegriff beschaffen sein muss. Zum Beispiel: „Enthält keinen Buchstaben doppelt“ und „ist gelb“. Insgesamt neun solcher Begriffe müssen pro Runde notiert werden. Da alle gleichzeitig spielen, muss keiner lange warten. In der praktischen Mitbringbox ist das Spiel auf Reisen gut aufbewahrt und bei jeder Gelegenheit rasch ausgepackt.

Interaktives Kinderprogramm: „Hedbanz“
Spieltyp: Kinder-Aktionsspiel, Verlag: Spin Master, Anzahl: 2 – 6 Spieler, Alter: ab 7 Jahren, Preis: ca. 20 Euro

Bin ich ein Kuchen? Kann ich fliegen? Wohne ich auf einem Baum? In Zelt, Berghütte oder Standbungalow stellt sich zwei bis sechs Wissensdurstigen die entscheidende „Hedbanz“ Frage: „Ja, was bin ich denn?“ Um das herauszufinden, bleibt nicht viel Zeit: Die rinnt nämlich unerbittlich durch eine Sanduhr. Dabei läge die Antwort so nah: Jeder Spieler trägt ein Stirnband, an dem eine Karte mit dem zu erratenden Begriff befestigt ist. Jetzt ist Kreativität, schnelles Denken und Kombinieren gefragt! Kinder ab sieben Jahren finden durch geschicktes Fragenstellen heraus, wen oder was sie darstellen.

More inclusive: „Kniffel Extreme“
Spieltyp: Würfelspiel, Verlag: Schmidt Spiele, Anzahl: 2 – 4 Spieler, Alter: ab 8 Jahren, Dauer: ca. 20 Minuten, Preis: ca. 7 Euro

Kniffel Extreme erweitert den beliebten Würfel-Klassiker um spannende, neue Elemente. Der zehnseitige Würfel bringt weitere Punkteoptionen ins Spiel und macht Kniffel noch reizvoller und dynamischer. Denn nun gibt es neuen Herausforderungen, die neben den bekannten Aufgaben zu bewältigen sind. So bekommt der Kniffel-Block eine Fülle neuer Möglichkeiten. Auf geht´s zur fröhlichen Punktejagd!

Aktivprogramm auch für Gruppen: „Activity Travel“
Spieltyp: Kommunikationsspiel, Verlag: Piatnik, Anzahl: 2 -16, Alter: ab 12 Jahren, Dauer: beliebig, Preis: ca. 10 Euro

Activity Travel verdichtet den beliebten Partyklassiker aus dem Hause Piatnik auf seine Grundelemente und macht ihn ohne Spielbrett platzsparend kompakt für die Reisetasche. Ein Würfel, 55 Spielkarten mit 330 Begriffen, eine Sanduhr und schon kann am Urlaubsort mit beliebig vielen Spielern oder Teams erklärt, gezeichnet und pantomimisch dargestellt werden.

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 6886 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen