Dicht dran

Bild NSV

Dicht dran ist ein außergewöhnliches Kartenspiel, das Kindern ab 8 Jahren ein wenig Mathematik abverlangt und dennoch Spielspaß vermittelt. Einfache Addition, Subtraktion und Differenzbildung sind Voraussetzung für selbstständiges Spielen.

Der Kartenbox liegen 100 Zahlenkarten (1 bis 100) mit je 1, 2 oder drei Knallschoten in grün, orange oder lila, sowie 5 Sammelkarten für gewonnene Pluspunkte bei.

Die Gestaltung/Grafik von Sandra und Oliver Freudenreich ist gelungen.

Ziel des Spieles ist es, durch das Abspielen der eigenen Handkarten möglichst viele Punkte zu sammeln. Die Karten zeigen jeweils einen Wert von 1 bis 100. Außerdem zeigt jede Karte eine bis drei Knallschoten, über die später im Spiel die Punkte ermittelt werden.

Die beiliegende Spielanleitung stellt die Aktionen sehr anschaulich dar und ist mit den Beispielen eine wesentliche Hilfe beim Einstieg.

Das Spiel läuft über zwei Durchgänge, wobei man sich auch auf mehr Durchgänge verständigen kann.

Ich habe „Dicht dran“ mit 10- und 11-Jährigen gespielt. Nach mehreren Runden wurde schnell erkannt, dass es nicht nur ein Vorteil ist, wenn man eine Karte hat, die „Dicht dran“ ist, sondern dass man auch Minuspunkte abbauen kann, indem man seine Schote in die Lücke verlagert.

Fazit

„Dicht dran“ hat allen gut gefallen.

Durch einfache und anschaulich erklärte Spielregeln, 15 bis 20 Minuten Spielzeit und Spielspaß ist „Dicht dran“ ein ideales Spiel für zwischendurch.

  • Autor: Reinhard Staupe
  • Nürnberger –Spielkarten-Verlag GmbH

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Roland Bochmann
Über Roland Bochmann 156 Artikel
Redakteur für Kinder-, Lernspiele und Experimentierkästen. Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*