Angesagt – Marcel Gurk

Bild Ravensburger

Sehr geehrter  Marcel Gurk,
Wie bist du auf die Idee gekommen, Fußball-Freestyle zu Deinem Beruf zu machen und sogar Weltrekorde aufzustellen?

Marcel Gurk: Ich habe ganz normal angefangen Fußball zu spielen. Meine größte Inspiration war der brasilianische Weltfußballer Ronaldinho, den ich bereits mehrfach treffen durfte, wir sind noch heute in Kontakt.

Er hat meine Begeisterung für Tricks geweckt. Ich wollte schon immer mein eigenes Ding machen und nicht “nur“ auf das Tor schießen. Ich spürte, dass in mir eine andere Leidenschaft brennt, die ich zu meinem Leben machen wollte. Irgendwann fiel die Entscheidung auf Freestyle.

Die Redaktion: Welche Bedeutung hat es für dich, um „Guinness World Records 2020“ Buch vorgestellt zu werden?

Marcel Gurk: Es hat für mich eine sehr große Bedeutung. Als kleiner Junge habe ich schon in den Büchern geblättert. Ich war einfach fasziniert von der Vielfalt, die von der Welt geboten wird. Im Buch kommen so viele verschiedene Geschichten zusammen und ich freue mich riesig, Teil eines so großen Werkes zu sein, nun schon zum zweiten Mal.

Das „Guinness World Records“ Buch braucht keine Erklärung, jeder kennt es und verbindet damit etwas. Das Buch bekommt einen schönen Platz in meinem Zimmer.

Die Redaktion: Entwickelst Du die Aufgaben für die Rekorde selbst?

Marcel Gurk: Nicht unbedingt, ich habe schon an zahlreiche Disziplinen teilgenommen, die es bereits gab. Je mehr Rekorde man aufstellt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man eine Aufgabe selbst entwickeln muss. Ich liebe es, aus einer Idee oder einer Fantasie die Realität zu erwecken. Dafür lebe ich!

Die Redaktion: Du machst Freestyle-Workshops für Kinder – was beobachtest du?

Marcel Gurk: Die meisten kennen mich bereits aus den Youtube Videos. Das erleichtert mir den Zugang – und ich muss viele Fragen beantworten, bevor ein Camp losgeht. Zu sehen, dass ich für viele ein Vorbild und eine Inspiration bin, macht mich sehr stolz. Es gibt mir die Möglichkeit, Dinge zu bewegen und den Kindern eventuell einen noch nicht bekannten Weg zu öffnen.

Im Grunde sind alle bereit, für den Erfolg etwas zu tun. Das Geheimnis von Erfolg ist es jedoch, dran zu bleiben und niemals das Ziel aus den Augen verlieren.

Die Redaktion: Welchen Rat gibst du den Kids, die auch mit Fußball-Freestyle erfolgreich sein möchten?

Marcel Gurk: Der Rat kann sich auf Fußball-Freestyle beziehen, aber auch auf andere Bereiche des Lebens. Wichtig ist es, dass zu finden, was einen Spaß macht.

Wenn du eine Leidenschaft für etwas entwickelt und nicht zu bremsen bist – das ist genau der Startpunkt, um täglich an dir zu arbeiten und dich auf ein neues Level zu bringen. Ich schaue täglich, wie ich meine 24 Stunden pro Tag nutzen kann, um meinen Träumen ein Stück näher zu kommen. Also: Niemals aufgeben, egal was einem drumherum gesagt wird. Geduldig sein.

Die Redaktion: Wie hast du es geschafft, in den sozialen Medien so erfolgreich zu werden?

Marcel Gurk: Ich habe einfach meine Videos mit den Menschen geteilt. Viele bekannte Persönlichkeiten und Seiten haben meine Videos geteilt. Mein erfolgreichstes Video war ein gemeinsames Video mit Ronaldinho, welches mehrere Millionen Klicks hatte.

Die Redaktion: Was macht für Dich ein cooles Video aus, das vielfach geklickt wird?

Marcel Gurk: Für mich ist es etwas Neues, das bei den Zuschauern sofort den “WOW-Effekt“ hervorruft und schon fast zur Interaktion zwingt. Ich hatte damals einen Trick erfunden, der dann im Netz überall die Runde machte. Die Leute lieben es, neue Dinge zu sehen und vor allem witzige Momente, die zum Teilen anregen.

Die Redaktion: Hast Du Tipps für diejenigen, die mit witzigen Rekorden viral gehen wollen?

Marcel Gurk: Einfach machen! Die Social-Media-Welt bietet uns so viele Möglichkeiten, Dinge in die Welt zu tragen.

Buchinformationen
Das Buch „Guinness World Records 2020“ ist am 5. September bei Ravensburger erschienen. Neben tausenden Rekorden und spannenden Fakten zu Kapiteln wie „Abenteuergeist“ und „Planet Erde“ stehen in diesem Jahr die Themen „Roboter“ und „Viraler Sport“ im Vordergrund.

Bild Ravensburger

Informationen zu Marcel Gurk
Marcel Gurk sieht man selten ohne Ball. Seit rund 10 Jahren ist der 22-Jährige aus Duisburg Fußball-Freestyle-Profi und tritt auf der ganzen Welt mit seinen Tricks auf – oder gibt Camps für begeisterte Kids. Es gibt kaum einen Star im Fußball-Universum, mit dem er noch nicht gemeinsam aufgetreten ist. Seine über zwölftausend Fans allein auf Instagram begleiten ihn dabei.

Er ist einer der Weltrekordhalter, die es ins „Guinness World Records 2020“ Buch geschafft haben: Er hält den Rekord für die meisten Clipper-Tricks und bringt es auf 60 in einer Minute. Wir haben ihn gefragt, was es für ihn bedeutet, im legendären Rekordebuch vertreten zu sein und was er seinen zahlreichen Followern und Kids rät, die von einer ähnlichen Karriere träumen.

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 6859 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.