Mund auf – Reißverschluss zu….

....– Sorgen weg!

Bild Schmidt Spiele

Pünktlich zum Schulstart bekommt die bunte Familie der beliebten Sorgenfresser, erfunden von Gerd Hahn, Zuwachs. Sechs neue Charaktere mit den Namen Lotti, Limo, Mika, Bobbel, Fips und Zack treten an, damit es auf dem Klassenfoto nur fröhliche Gesichter gibt.

Und falls doch einmal ein Problem auftritt, sind die originellen Kerlchen mit ihren weichen Knuddelkörpern aus gestreiftem Nickiplüsch zur Stelle und schlucken es ruck zuck hinunter.

Eine Sorge weniger haben auch Eltern, denn: die Sorgenfresser erweitern ihre Kompetenz! Hinter ihrem großen Reißverschluss-Mund sind ab jetzt auch Stifte, Kleingeld und Wohnungsschüssel bestens aufgehoben.

Für die Schule

Im Sorgenfresser-Brustbeutel und den runden Geldbörsen können Pausengeld, Sammelkarten und andere Schätze sicher verstaut werden.

Bild Schmidt Spiele
Bild Schmidt Spiele

Ein transparentes Einsteckfach mit Klettverschluss auf der Rückseite bietet Platz für die Fahrkarte oder ein Namensschild. Der Lieblingssorgenfresser hilft auch, Ordnung im Schulranzen zu halten: Lustige Stifte-Etuis in verschiedenen Sorgenfresser-Designs bieten viel Platz für Schreibutensilien und sind treue Begleiter im Schulalltag.

Die knuddeligen Sorgenfresser putzen alles weg, was Kummer macht. Ruck, zuck! öffnen sie ihren breiten Reißverschluss-Mund und – Happs! – schlucken sie alle Probleme weg. Die flauschigen Puppen der Sorgenfresser-Familie gibt es von Schmidt Spiele im Spielwarenhandel. Preis ca. 30 Euro.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13906 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.