Erste Hilfe Set für Plüschtiere

Bild Autor

So ein Teddybär kann sich ja auch einmal verletzen und somit benötigt dieser Hilfe. Als gute Teddymama oder –papa hat man im Kinderzimmer einen Erste Hilfe Koffer stehen.

Im Koffer befinden sich Pflaster, eine Spritze, ein Fieberthermometer, eine Halskrause und ein Pfotenschutz.

Kinder spielen im Alltag das nach, was sie am Tage und in ihrem näheren Umfeld wahrnehmen. Im Rollenspiel lernen Kinder Konsequenzen kennen, denn sie müssen Entscheidungen treffen, die wiederum sich auf das Spiel auswirken.

Dies wiederum hat natürlich auch positive Auswirkungen auf ihre eigene Entwicklung. Denn bei dem Auseinandersetzen, wer was macht und ob man Teddy ein Pflaster oder eine Binde verpasst, sind schwerwiegende Entscheidungen. Es sind Regeln, die sie hier kennenlernen, ein Schritt, dass Kinder unsere Gesellschaft verstehen.

Deshalb ist spielen für Kinder wichtig. Aber leider können Kinder nicht überall auf dieser Welt spielen.

Fazit

Der Erste Hilfe Koffer für Plüschtiere aus Plüsch ist eine richtig gute Idee. Die Eltern brauchen keine Angst haben, dass die Kinder dem Teddy die Ohren oder ähnliches abschneiden, denn eine Schere gehört nicht dazu. Richtig gut gelungen ist der Pfotenschutz.

Die Pflaster halten mit Klettverschluss, so dass der Teddy auch diese Situation heil übersteht. Insgesamt eine tolle Idee.

  • Hersteller Spielburg/ Coppenrath

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9023 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.