Play-Doh Kindergartenpreis 2016

Bild Hasbro, 1. Platz KiTa Nordweg aus Leipzig

Die Gewinner des Play-Doh Kindergartenpreises 2016 stehen fest: Die KiTa Nordweg aus Leipzig, die katholische Kindertageseinrichtung St. Cyprian & Justina aus Kappel-Grafenhausen und die KiTa Kleine Insel aus Berlin konnten die Jury bei der 10. Auflage des Wettbewerbs von Hasbro in Kooperation mit babymarkt.de überzeugen.

Von Sehenswürdigkeiten bis hin zu Tierparks, Spielplätzen und Eisdielen – die kleinen Knetkünstler aus den Kindergärten kennen nicht nur viele Orte in ihrer Heimat, sondern können sie auch großartig nachkneten.

Beobachten, kneten, formen, modellieren – mit Knete schulen Kinder ganz spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten und ihre Sinne. Gleichzeitig fördert es Kreativität sowie Fantasie und bereitet durch den spielerischen Umgang mit Formen, Farben und Zahlen auf die Schule vor.

Und natürlich macht Kneten vor allem eines: Riesigen Spaß! Deshalb stand der Play-Doh Kindergartenpreis 2016 unter dem Motto „Knetet euren Lieblingsort in eurer Stadt.“

Bundesweit wurden Kindertagesstätten dazu aufgerufen ihre Stadt zu erkunden. 50 Kindergärten konnten ihre Lieblingsorte mit Play-Doh Knete nachbauen und den Wettbewerb als Anlass für einen Ausflug nehmen.

Aus 57 Einsendungen kürte eine fünfköpfige Jury die Sieger. Dabei legte sie besonderes Augenmerk darauf, wie sich die Kinder mit der Stadtkunde, der Architektur und Größenverhältnissen auseinandergesetzt haben.

Die drei Gewinner

Die KiTa Nordweg aus Leipzig knetete sich zum ersten Platz und bekommt dafür 2.000 Euro Preisgeld. „Unser Lieblingsort ist natürlich der Zoo Leipzig. Jeder hat nach Wunsch und Fähigkeiten sein Lieblingstier geknetet,“ so die Leiterin der KiTa.

Der zweite Platz und damit 1.500 Euro gingen an die katholische Kindertageseinrichtung St. Cyprian & Justina aus dem Dorf Kappel-Grafenhausen.

Zu ihrer Knetidee sagen sie: „In unserem Dorf ist unser Lieblingsort unsere Eisdiele! Das Kneten hat riesigen Spaß gemacht und das Eis, was wir hinterher zwecks Präsentation unseres Kunstwerks essen durften, schmeckte gleich doppelt gut nach getaner Arbeit!“

Bild Hasbro, Platz 3
Bild Hasbro, Platz 3

Der dritte Platz wurde von der KiTa Kleine Insel aus Berlin belegt, die den ganzen Berliner Tierpark nachgeknetet hat. Dafür kann sich die KiTa nun über 1.000 Euro freuen.

„Es entstanden viele Fische (viele platte Flundern) und Schlangen. Anschließend haben wir uns den Lageplan des Tierparks angeschaut und versucht, alle Tiere dort anzuordnen, wo sie sich in Wirklichkeit im Tierpark befinden.“

Alle Lieblingsorte können auf der Webseite abgerufen und entdeckt werden: http://www.play-doh-kindergartenpreis.de/

Zeit für eine Deutschlandtour!

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8865 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.