LEGO Life

Bild Lego

Auf junge LEGO Fans warten ab sofort noch mehr spannende Abenteuer. Die LEGO Gruppe hat heute den Start von LEGO Life, einem sicheren sozialen Netzwerk für Kinder unter 13 Jahren, bekanntgegeben.

Im Mittelpunkt dieses digitalen Erlebnisses steht eine App, die es Baumeistern ermöglicht, ihre LEGO Kreationen in einem Netzwerk mit anderen zu teilen.

Zudem können die Nutzer mit LEGO Figuren interagieren und sich gegenseitig inspirieren.

Das Angebot ist aktuell in den USA, in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Dänemark, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Im Laufe der Jahre 2017 und 2018 können sich weitere Länder auf die LEGO Life Einführung freuen.

Sicher unterwegs im LEGO Life Netzwerk

LEGO Life wurde als erstes digitales Social-Media-Erlebnis für Kinder entwickelt, um sie behutsam mit den wesentlichen Aspekten eines sozialen Netzwerks vertraut zu machen. Dabei steht die Online-Sicherheit im Mittelpunkt der Plattform. Wie ein Superheld verbergen Kinder ihre wahre Identität.

Persönliche Daten, Links zu anderen Webseiten, echte Bilder oder anderes Material, das Hinweise auf ihr reales Leben gibt, können nicht geteilt werden. Zusätzlich schützen ein zufallsgenerierter lustiger Benutzername und ein selbst kreierter LEGO Avatar die Privatsphäre der Kinder.

Das eigene LEGO Abbild zu erstellen gelingt mit dem Avatar-Generator im Handumdrehen: Einfach eine LEGO Mini- oder Spielfigur aussuchen, mit passender Kleidung, Frisur und Accessoires versehen – fertig ist das LEGO Life Profilbild.

Für noch mehr Sicherheit in der virtuellen LEGO Welt sorgen speziell ausgebildete Moderatoren. Sie garantieren, dass alle Inhalte und Kommentare kindgerecht sind. Weitere Informationen zum Thema digitale Sicherheit unter www.LEGO.com/Life/Digital-Safety.

Mehr Austausch, mehr Individualität, mehr Inspiration

Die dynamische Social-Media-Plattform verknüpft physischen LEGO Spaß mit digitalen Komponenten und gibt dem LEGO Bauen eine soziale Dimension. So bietet LEGO Life Kindern und Jugendlichen eine große Bühne für ihre LEGO Kreationen und Geschichten. Denn LEGO Baumeister teilen auf der LEGO Life Plattform ihre Projekte, rufen Wettbewerbe ins Leben und lösen knifflige Aufgaben.

Immer auf dem neuesten Stand: LEGO Life bietet, ebenso wie übliche soziale Netzwerke, einen Newsfeed, der sich an die Interessen des Nutzers anpasst – Bilder, Wettbewerbe und weitere Inhalte sind auf die Interessen des Users abgestimmt. Kinder können sich für Inhalte entscheiden, die sie besonders interessieren.

Wer möchte Teil der LEGO NINJAGO™ Gruppe werden und Abenteuer mit Kai, Lloyd, Nya und Co. erleben oder mit den LEGO Friends Freundinnen Heartlake City unsicher machen? Mit LEGO Life können junge Baumeister mit ihren LEGO Helden interagieren und erhalten Zugang zu exklusiven Inhalten rund um ihre Lieblings-Themenwelten.

So bekommen sie Tipps von Figuren wie Meister Wu aus Ninjago, dem LEGO Friends Mädchen Emma oder dem coolsten Typen aus Gotham City, LEGO Batman™.

Doch damit nicht genug. LEGO Fans können sich von Bauideen und Modellen unzähliger LEGO Fans inspirieren lassen und andere mit ihren Baukünsten inspirieren, indem sie ihre Kreationen teilen. Wem ein Bauwerk besonders gut gefällt, der kommentiert den Beitrag oder nutzt die besondere LEGO Emoji-Tastatur der LEGO Life App, um das Bild mit einer zwinkernde LEGO Minifigur, dem Daumen-hoch-Symbol oder einem anderen Emoji zu bewerten.

Bild Lego

Die LEGO Emoji-Tastatur verbindet die bekannte Emoji-Bildersprache mit typischen LEGO Stilelementen und hilft Kindern und Jugendlichen unter 13 Jahren, sich trotz unterschiedlicher Rechtschreibkenntnisse und Tippfähigkeiten auszutauschen. LEGO Life wird nach und nach um weitere Funktionen ergänzt, um Kindern noch mehr spannende Abenteuer rund um die LEGO Erlebniswelt zu ermöglichen.

Die LEGO Life App ist ab sofort kostenlos erhältlich: LEGO Life kann im App Store für iOS-Geräte und auf Google Play für Android-Geräte heruntergeladen werden.

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8920 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.