Die große Hörspielbox von Pettersson und Findus

Bild Oetinger

Die Sammelbox enthält die Hörspiele: „Wie Findus zu Pettersson kam“, „Armer Pettersson“ und „Ein Feuerwerk für den Fuchs“.

Sven Nordqvist, der sprichwörtliche Erfinder, hat sich die Geschichten ausgedacht. Eigentlich sollten dies zwei alte Leute sein, aber dann kam Nordqvist die Idee mit der Katze. Und so entstand eine erfolgreiche Kinderbuchreihe, die auch bereits verfilmt wurde.

Pettersson ist ein etwas schrulliger alter Mann, der irgendwo am Rande eines schwedischen Dorfes lebt.

Er sehnt sich nach jemandem, mit dem er reden kann.

Bis ihm eine gute alte Bekannte einen Karton bringt, mit der Aufschrift „Findus grüne Erbsen“. Und in diesem Karton befindet sich eine Katze.

Pettersson ist so begeistert, dass er von nun an der Katze sogar Geschichte erzählt und aus der Zeitung vorliest. Nebenbei ist Pettersson auch ein kleiner Erfinder, der gerne Apparate baut.

Eines Tages beginnt plötzlich der Kater zu sprechen. Von nun an unterhalten sich beide über Gott und die Welt. Und Findus ist für Pettersson wie ein Kind. Findus ist quirlig und ungeduldig, überall und nirgends. Dass er sprechen kann, sagt aber Pettersson keinem, das soll ein Geheimnis bleiben.

Eines Tages, als Pettersson im Garten arbeitet, verschwindet Findus und Pettersson kann ihn nach der Arbeit nicht finden. Findus war wieder auf Abenteuer aus, dabei hat er sich nicht mehr aus seinem Versteck getraut, weil vor ihm ein Schwein aufgetaucht ist. Nur mit der Hilfe der Tiere konnte Pettersson Findus wiederfinden.

In einer anderen Geschichte, die allesamt sehr liebevoll erzählt werden, geht es darum, dass die beiden dem Fuchs eine Falle stellen wollen, weil dieser es immer auf die Hühner abgesehen hat.

Da kommt Pettersson auf die Idee, eine Hühnerattrappe mit Pfeffer zu füllen, so dass, wenn der Fuchs zubeißt, er keinen Appetit auf Hühner hat. Nur der Fuchs ist nicht dumm und riecht Lunte.

Fazit

Diese drei Hörspiele wurde aufwendig besprochen und man hat tatsächlich das Gefühl, mit beiden zusammen auf dem Bauernhof zu leben.

  • Text von Sven Nordqvist
  • Mit Illustrationen von Sven Nordqvist
  • Gesprochen von Laura Maire / Fred Maire / Angela Metzler / Stefanie Mühle / Martin Reinke / Ilse Strambowski / Jens Wawrczeck / Katharina Wolter
  • Musik von Dieter Faber / Frank Oberpichler
  • Regie: Theresia Singer
  • Aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch
  • Oetinger

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9431 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.