Plitsch – Platsch Pinguin

Bild Ravensburger

Wer schafft es zuerst, alle seine Pinguine auf den wackelnden Eisberg zu setzen?

Den Spieleklassiker gibt es nun in einer neuen Edition, die man sowohl im Hellen als auch im Dunkeln spielen kann.

Zum Spielinhalt gehören der Eisberg mit blauer Spielbasis und roter Fahne, ein puzzlebarer Pappring, 20 Pinguine und eine Lampe.

Geeignet ist das Spiel für Kinder ab 4 Jahren, es kann alleine oder mit bis zu 5 Personen gespielt werden, die Dauer beträgt ca. 10 Minuten.

Bevor das Pinguinstapeln beginnen kann, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden: Zuerst wird die kleine Lampe eingeschaltet und unter die Spielbasis gestellt. Die drei Puzzleteile werden in der Spielbasis zu einem Ring zusammengepuzzelt.

Dies sorgt für mehr Stabilität beim Eisberg. Die rote Fahne kommt oben auf den Eisberg und dieser wird anschließend auf die Basis gesetzt. Zum Schluss werden die 20 Pinguine zusammengebaut. Diese bestehen aus drei Teilen und können auch von Kindern leicht zusammengesetzt werden.

Die Pinguine werden nun gleichmäßig unter den Mitspielern verteilt. Überzählige kommen zurück in die Schachtel. Der Eisberg muss so in der Tischmitte stehen, dass alle ihn gut erreichen können.

Der jüngste Spieler beginnt und danach geht es im Uhrzeigersinn weiter. Ist man an der Reihe, dann stellt man vorsichtig einen Pinguin auf eine beliebige Stelle des Eisbergs. Der Eisberg darf dabei sogar gedreht werden.

Bleibt der Pinguin stehen, so hat der Spieler es gut gemacht und der nächste ist dran. Fällt der Pinguin herunter, so hat der Spieler Pech. Er muss alle Pinguine nehmen, die bei seinem Zug heruntergefallen sind.

Der Spieler, der zuerst keinen Pinguin mehr besitzt, gewinnt.

Während des Spielens kann man vom Hellen ins Dunkle wechseln. Der Raum, in dem man spielt, wird vorher abgedunkelt. Sobald ein Spieler seinen dritten Pinguin auf den Eisberg gesetzt hat, wird das Licht ausgeschaltet.

Der Eisberg leuchtet nun schön hell, so dass man die Stellflächen gut erkennen kann.

Bild Ravensburger

Natürlich kann man das Spiel auch nur im Hellen oder im Dunklen spielen. Weiterhin können die Spieler die Anzahl der Pinguine selbst bestimmen, wann sie vom Hellen ins Dunkle wechseln.

Wenn man den Pappring herausnimmt, ist der Eisberg instabiler und wackelt mehr. Diese Variante ist für größere Kinder gut geeignet.

Fazit

Plitsch – Platsch Pinguin kann man auch alleine spielen, das finde ich sehr gut. Die Kinder können also vorher üben, bevor sie gegen ihre Eltern antreten.

Das Spiel gehört für mich zu den Klassikern von Ravensburger. Dass der Eisberg nun beleuchtet ist gefällt mir und meiner Tochter sehr gut. Gerade in der dunklen Jahreszeit kann man so gut spielen.

Ich empfehle das Spiel für Kinder ab 4 Jahren weiter. Ob alleine, in der Familie, mit Freunden, im Hellen oder im Dunklen, der Spielspaß ist garantiert.

Auch Interessant

Über Sabrina Müller 109 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.