Polar Smash Spiel

Bild HCM

Ich möchte ein Eisbär sein, im kalten Polar. So ging der bekannte Song der neuen deutschen Welle und in dem Fall sitzt der Eisbär oben auf.

Und wenn der Eisbär herunterfällt, ist das Spiel verloren. Aber Polar Smash ist in erster Linie ein Geschicklichkeitsspiel.

Als erstes wird der Iglu errichtet und im Anschluss geht es darum, Teil für Teil aus dem Iglu zu ziehen. Vielen wird dies bekannt vorkommen, denn von Prinzip erinnert das Spiel an Jenga.

Dazu erhält jeder Spieler eine Art Pickel, mit dessen Hilfe man die Iglu-Teile herauszieht. Die Teile sind dabei unterschiedlich groß.

Beim Herausziehen darf natürlich nichts herunterfallen, denn je mehr Teile herunterfallen, umso mehr Minuspunkte erhält man.

Die heruntergefallenen Steine erhält man. Sind der Iglu und der Eisbär dabei standhaft geblieben, ist der nächste Spieler am Zug.

Fazit

Ein witziges und unterhaltsames Kinderspiel. Mangelhaft ist die Spielschachtel, was bei HCM Tradition ist, leider, aber das drückt den Spielspaß überhaupt nicht.

Die Kinder haben auf alle Fälle viel Spaß, das beginnt beim Aufbau und endet beim Kaputtmachen. Jüngere Kinder benötigen beim Aufbau etwas Hilfe, aber danach sind sie stolz, schließlich haben sie einen Iglu errichtet.

In aller ersten Linie ist es ein schnelles Kinderspiel, welches durch seine Kreativität glänzt. In der Hinsicht kann man das Spiel nur empfehlen.

  • Verlag HCM

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.