Asterix XXL3

Bild Astragon

Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von den Römern besetzt … ganz Gallien?

Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.

Und das Leben ist nicht leicht für die römischen Legionäre, die als Besatzung in den befestigten Lagern Babaorum, Aquarium, Laudanum und Kleinbonum liegen …

Die Römer haben alles unterworfen, aber ein bekanntes Dorf hält seit Jahren dagegen.

Man kennt das kleine Dorf, das für seinen mutigen Widerstand gegen die Römer bekannt ist. Ihre Hauptbeschäftigung ist es, Römer zu verkloppen.

Die Geschichten von Asterix stammen von Autor René Goscinny (1926–1977) und Zeichner Albert Uderzo. Ihr Markenzeichen ist die ausgewogene Kombination von subtilem und satirischem Humor mit grobem Klamauk.

Und dieses spricht viele an, dass man diesen Comic sogar im Schulunterricht einsetzt, vor allem im Fremdsprachenunterricht für Französisch, Latein und Altgriechisch.

Bild Astragon

Eine weitere Neuerung: Zum ersten Mal in der Geschichte der Asterix & Obelix XXL-Reihe dürfen sich Spieler auf einen Koop-Modus freuen!

Das spannende Abenteuer kann auf diese Weise mit Familie und Freunden auf ein und demselben Bildschirm absolviert werden: Die Fähigkeiten von Asterix und Obelix ergänzen sich im Spiel gegenseitig.

Beide Helden müssen deshalb zusammenarbeiten, während sie sich ihren Weg durch das Spiel erkämpfen wollen.

In Asterix & Obelix XXL3: Der Kristall-Hinkelstein kommt es für Fans außerdem zum freudigen Wiedersehen mit all ihren Lieblings-Galliern wie Miraculix, Troubadix und Majestix, sowie zu einem ersten Kennenlernen einiger, extra für das Spiel neu erschaffener Charaktere. Ganz nach dem Motto: Je mehr, desto besser!

Bild Astragon

Der Kooperative Modus ist das Herzstück des Spiels und hier kommt der Spaß nicht zu kurz, wie gesagt, Römer verprügeln macht immer wieder Spaß. Aber noch mehr Spaß macht die Sprachausgabe, hier haben sich die Macher viel Mühe gegeben.

Das Spiel als solches ist sehr abwechslungsreich und bietet lange und kurzweilige Unterhaltung, eben ein ideales Familienspiel. Die Missionen sind abwechslungsreich, auch die Nebenaufgaben.

Das einzige Problem ist der Schwierigkeitsgrad, denn auch bei leicht hat es das Spiel in sich. Aber dieser zieht trotzdem behutsam an.

Fazit

Das Spiel funktioniert, wie man es erwartet. Hüpfen, springen und Römer verhauen, eben so wie man es aus dem Comic kennt. Und Asterix und Obelix gemeinsam zuhauen.

Das Kampfsystem ist dabei sehr einfach gehalten. Die Macher haben dabei versucht, das Spiel optisch in unsere Zeit zu holen, was ihnen gelungen ist.

Das Spiel rund um Asterix und Obelix ist ein witziges Spiel für zwischendurch.

Vor allem richtet sich dieser Titel an Gelegenheits- und Familienspieler, die einfach mal Spaß haben wollen, Römer zu verhauen.

  • Plattform: Nintendo Switch
  • USK-Einstufung: USK ab 6 freigegeben
  • Verlag: Astragon

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.