Crime Story – Vienna

Bild Noris

Kurz nach dem Tod des berühmten Millionärs Karl Valten wurde der Tresor in seinem Arbeitszimmer geknackt und leergeräumt. Was ist geschehen? Was war im Tresor? Und vor allem – wer war es?

Bei dem kooperativen Krimi-Kartenspiel Crime Story wollt ihr gemeinsam in 60 bis 90 Minuten einen kniffeligen Kriminalfall lösen, indem ihr Spuren folgt und Zeugen befragt.

Jede Aktion kostet euch wertvolle Minuten auf dem Zeitstrahl und ihr habt nur einen Tag Zeit, um richtig zu kombinieren und herauszufinden, was genau vorgefallen ist. Überlegt euch gut, was ihr als Nächstes tut.

Im Grunde nach sind alle die Täter, aber wer ist der richtige. Das Spielprinzip ist einfach, man muss nur die richtigen Hinweise kombinieren.

Man muss bei den Vernehmungen, Örtlichkeiten und Personen zueinander führen. Aber jede Information kostet Zeit, die man verliert und uns bleibt nur Zeit, bis die Uhr 17.00 Uhr schlägt, so muss man einiges auslassen, was man nicht für wichtig hält.

Bild Noris

 

Das Besondere dabei, manche Orte stehen nur für eine bestimmte Zeit zur Verfügung. Sobald es 17.00 Uhr ist, ist das Spiel beendet. Dann prüfen die Spieler, ob ihre Lösung die richtige ist.

Fazit

Die Spielmechanismen sind altbewährte. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht sehr hoch, denn das Spiel richtet sich an Gelegenheitsspieler.

Dadurch werden Spieler in die Welt der Detektivspiele eingeführt.

  • ab 12 Jahre
  • 1 bis 6 Spieler
  • ab 12 Jahre
  • Verlag Noris
  • Autor Peter Prinz
  • Dauer 90 Minuten
  • Spieljahr 2020

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.