Mutropolis

Bild Application Systems

Wir schreiben das Jahr 5000 und die tollsten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte sind in Vergessenheit geraten: Die Pyramiden, die Mona Lisa, Toilettenpapier – alles vergessen.

Von allen vergessen – außer von Henry Dijon und seiner bunt gemischten Truppe von Archäologen. Sie haben den Mars verlassen, um verlorene Schätze auf dem wilden und unbewohnbaren Planeten Erde auszugraben. Alles läuft wie am Schnürchen, bis plötzlich Henrys Professor entführt wird und alles so richtig seltsam wird.

Begleite Henry bei einem lässigen Abenteuer durch die Ruinen unserer Zivilisation. Suche Antworten auf Fragen wie „Wer war dieser Sony Walkman?

Und wohin ist er gelaufen?“. Berge bemerkenswerte Relikte, rette Professor Totel und sei der Erste, der die legendäre Stadt Mutropolis betritt.

Bild Application Systems

Ach, und eines noch: Die alten ägyptischen Gottheiten gibt es wirklich und sie trachten danach, die Menschheit zu zerstören. Aber wir haben ja Henry, ein kleiner Detektiv, der noch nach der klassischen Methode arbeitet.

Das lässt sich am besten als Point&Click Spiel umsetzen. Man sammelt und kombiniert die Gegenstände. Und hier läuft es nach dem Motto, was ich habe, werde ich bestimmt einmal brauchen. Somit lassen sich viele Rätsel lösen.

So muss er den Mund einer Mumie öffnen, um so an eine Phiole heranzukommen. Aber dazu kommen noch einige Aufgaben, um das Rätsel zu lösen.

Diese wiederum sind logisch aufgebaut. Aber manchmal muss man doch ein wenig um die Ecke denken, um eine Lösung zu finden.

Hilfestellungen gibt es nicht. Umso schräger der Gedanke, umso besser die Lösungsmöglichkeiten. Was erst einmal bei diesem Spiel auffällt, das sind die Zeichnungen, die größtenteils handgezeichnet sind. Weiteres Plus ist die Spielgeschichte, die von Anfang an fesselt.

Bild Application Systems

Die Geschichte wird damit nie langweilig. Die Rätsel treiben die Geschichte nach vorne. Aber viel wichtiger ist der Humor des Spiels.

Aber Henry ist ja nie allein, er hat immer Unterstützung.

Fazit

Immer wieder beweisen kleine Studios, dass sie ohne Druck bessere Ergebnisse als die großen produzieren können.

Diese Studios haben Ideen, die von außen nicht beeinflusst werden, sondern es ist der Spaß, an diesem Produkt zu arbeiten.

Herausgekommen ist ein Spiel, das fesselt und nun endlich für die Switch erhältlich ist. Und man kann wirklich diesen Titel nur weiterempfehlen.

  • Entwickler Application Systems Heidelberg Software GmbH

 

 

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14052 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.