All in All

Bild Zoch

Der Weltraum, unendliche Weiten…

Aber wir fliegen nicht einfach so durch das All, nein man nutzt Raumportale. Am jeweils nächsten Portal angekommen, zieht der aktive Raumfahrer ein Space-Relikt aus der Kartenhand eines beliebigen Mitspielers und legt es als Fundstück im Weltraum unter dem Portal ab.

Aber Vorsicht vor dem Sabortal, denn diese Karte bedeutet ein Scheitern der Mission. Wem es gelingt, besonders tief im All zu landen, darf als Erster die meisten der im Weltraum angesammelten Fundstücke einsammeln und möglichst zu seinem Heimatplaneten schaffen.

Man muss halt zusehen, wie weit man geht, denn die Aliens sind raffiniert und ausgekochte Schlitzohren. Ziel des Spiels ist der Aufbau einer Sammlung von Raritäten.

Drei verschiedene Exemplare und davon je drei Stück muss der Spieler sammeln, um zu gewinnen.

Fazit

Um weiterzukommen, muss man schon ein Risiko eingehen und etwas pokern. Natürlich gehört auch eine Portion Glück dazu, um das Spiel zu gewinnen.

Das Spielprinzip hat man schnell verstanden. Je mehr Spieler, um so interessanter wird das Spiel.

Und ein weiteres Plus ist die Grafik, die das Spiel noch unterstützt. Tolles Spiel.

  • ab 10 Jahren
  • Autor: Torsten Landsvogt
  • Verlag Zoch
  • Spieljahrgang 2022
  • 3 bis 6 Spieler
  • ab 10 Jahre
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 11675 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.