Große Taten verleihen Unsterblichkeit

Bild Paradox Interactives

Auch die ältesten Dynastien müssen durch Geschichten von Bedeutung gestärkt werden. Warum sollte ein Adelsgeschlecht über andere herrschen, wenn es nicht auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurückblicken kann?

Krieger und Diplomaten, Jäger und Heilige – sie alle haben ihren Platz in den Geschichtsbüchern und in den Liedern der Troubadoure. Können die Spieler eine Legende erschaffen, die so mächtig ist, dass man noch Jahrhunderte später davon spricht? Mit Crusader Kings III: Legends of the Dead können sie sich ein ewiges Vermächtnis sichern.

Legends of the Dead ist die neueste Haupterweiterung für Paradox Interactives preisgekröntes mittelalterliches Grand-Strategy-Spiel. Die Spieler kehren in eine Welt voller intriganter Herrscher und rivalisierender Monarchen zurück, die um Prestige und dynastische Macht kämpfen.

In Legends of the Dead können sie die Legitimität ihrer Herrschaft nicht nur durch große Taten bewahren, sondern auch durch die Verbreitung derselben, die noch lange nach ihrem Tod eine weltweite Erinnerung an ihre Herrschaft schaffen.

Doch der Tod holt uns alle ein, und in dieser Erweiterung drohen neue Epidemien und Seuchen, darunter der Schwarze Tod, die Errungenschaften der gesamten Menschheit zu überschatten und die Erde mit Krankheit und Verzweiflung zu überziehen.

Die Features von Crusader Kings III: Legends of the Dead:

Legenden:

Die Spieler können eine epische Nacherzählung ihrer Familiengeschichte in Auftrag geben oder ihren eigenen heldenhaften Ruf durch große Taten aufbauen. Sie verbreiten diese Legenden nah und fern und erleben, wie die Geschichten der Vergangenheit durch die Jahrhunderte hallen und den legendären Dynastien zu noch mehr Ruhm verhelfen.

Legendärer Spielstil:

Die Spieler nutzen ihren Status als lebende Legende durch neue Entscheidungen und Handlungen, um die Geschichte ihrer Familie im Gedächtnis eines Kontinents zu bewahren, die Legitimität ihrer Herrschaft zu stärken und weitere Entscheidungen zu ermöglichen.

Legendäre Gebäude:

Ihr legendärer Ruf verschafft den Spielern Zugang zu neuen Elite-Gebäuden, die ihr Vermächtnis für zukünftige Generationen festigen.

 Legendäre Feste:

Dichter und Barden schmücken die Feste mit Liedern und Oden auf die Größe des Herrschers und inspirieren die Gäste, die Geschichte seiner legendären Großzügigkeit zu erzählen.

Hofchronisten:

Anstellung eines offiziellen Historikers, der über die großen Taten der Dynastie berichtet, oder Beauftragung von Dichtern und Musikern, die die Taten des Herrschers in Kunst umsetzen.

Zwei neue Vermächtnisse:

Ein neues heroisches dynastisches Vermächtnis für die Erben legendärer Persönlichkeiten, das sogar die großen Taten der Vorfahren nutzt, um Ansprüche aus der fernen Vergangenheit zu rechtfertigen, und ein legitimatorisches Vermächtnis, das die eigene Dynastie als die wahren Herrscher des Reiches darstellt.

Krankheit und Trauer:

Neue Krankheiten wie die Ruhr, Masern und das Antoniusfeuer können den Hof der Spieler heimsuchen, aber sie können ihre verstorbenen Angehörigen mit würdigen Bestattungsriten ehren, die ihrem Glauben entsprechen.

Der Schwarze Tod:

Die größte Geißel des Mittelalters raffte Adel und Bürgertum gleichermaßen dahin und veränderte das politische und soziale Umfeld radikal. Die Herrscher müssen ihr Reich und ihre Seele vorbereiten, denn eine wütende Pest kann der größte Feind ihrer Herrschaft sein.

Neue Grafiken:

Leben und Tod erhalten neue Energie durch den berühmten Grafikstil, den die Fans von Crusader Kings III zu schätzen gelernt haben. Ein neuer, exklusiver Kartentisch, neue Kleidungsarten, Einheitenmodelle und Holding-Design sorgen für zusätzliche Würze.

Crusader Kings III: Legends of Dead ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 19,99 Euro erhältlich.

Es ist auch als Teil des Crusader Kings III Chapter III Bundles verfügbar, das eine sofortige Freischaltung (kosmetisches Paket), die große Erweiterung Roads to Power und das Event Pack Wandering Nobles enthält.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13765 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.