LEGO Technic Schwerlast-Gabelstapler

Zweites Modell/ Bild Lego

Der Schwerlast-Gabelstapler (42079) bietet dir ein völlig neues LEGO Technic Erlebnis, denn er verfügt über eine detailreiche Fahrerkabine, eine orange Warnleuchte, große Reifen und eine Gabel, die große Höhen erreicht.

Schieb das Fahrzeug, damit sich die Kolben des Motors bewegen, hebe und neige die Gabel, betätige die Hinterradlenkung und befördere die Palette ans Ziel.

Dieses LEGO Technic 2-in-1 Set enthält außerdem einen Transportbehälter mit Gefahrgutkennzeichnung und Aufkleber, um weitere Details darzustellen. Das Fahrzeug ist in den Farben Blau und Gelb lackiert. Es lässt sich in einen leistungsstarken Abschleppwagen umbauen.

Zwei Modelle in einer Schachtel und die Entscheidung fällt wie immer schwer. Was aber hier insgesamt auffällt, dass die Tüten nicht nummeriert sind, am besten tut man dann alle Teile in einen offenen Schuhkarton, so fällt keines der Teile unter den Tisch.

Beide Modelle sind anspruchsvoll und alle Funktionen zeigen den Kindern, wie Technik funktioniert. Beide Modelle sind als fertige Werke auch sehr gut steuerbar.

Der Stapler lässt sich dabei über das Heck gut steuern. Hier gibt es von einigen Baumeistern Kritik, was durchaus berechtigt ist, denn dies hat mit Realitätsnähe nichts zu tun.

Bild Lego

Ein weiterer kleiner Mangel ist die Instabilität, wenn man den Stapler mit Gewichten belädt, kann das Fahrzeug auch kippen.

Dabei ist beim zweiten Modell nichts zu kritisieren. Daher ist der Abschleppwagen durchaus das bessere Modell, wobei dies wie gesagt nur Kleinigkeiten sind.

Fazit

Insgesamt ein schönes Modell, mit ganz kleinen Mängeln, die aber kaum ins Gewicht fallen.

Die Bauzeit beträgt ungefähr 2 Stunden.

  • Hersteller Lego

Auch Interessant

GALUPY

News
Juli 26, 2018 Wilfried Just 0
Mit der Pferde-Sammelfiguren-Serie „GALUPY“ hat das Karlsruher Unternehmen eine Nische im Markt erobert und eine [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 7136 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.