Sylvanianfamilies Sets

Bild Epoch

In unserer heute ach so modernen Welt, wo Kindergartenkinder schon mit App’s und Co. spielen, geht eins so richtig verloren, das richtige Spielen.

Sich in Rollen hineinzuversetzen und das nachspielen, was sie im Alltag erlebt haben.

Spielen ist wichtig für die Entwicklung

„Spielen ist deshalb wichtig, weil Kinder darüber lernen, das wirkliche Leben zu verstehen, sich auszuprobieren, Fantasien zu entwickeln und logische Zusammenhänge zu begreifen. Spielen soll Freude bereiten und dazu führen, dass die Kleinen ihre eine eigene Welt entdecken”, betont Pädagogin und Hebamme Katharina Wallner.

Was ist die Sylvanian Families?

Sylvanian Families ist eine Tierfigurenwelt, die zwar wie Tiere aussehen, aber wie menschliche Figuren auf zwei Beinen gehen.

Diese Tierfiguren leben in einem gemeinsamen Dorf. Die niedlichen Tierpuppen aus beflocktem Kunststoff, beweglichen Gliedmaßen und Kleidung zum An- und Ausziehen begeistern Kinder schon recht früh.

Sich gegen den Trend zu stellen und eigentlich das zu produzieren, was für Kinder wichtig ist, hat sich die Firma Epoch Traumwiesen zum Ziel gesetzt.

Der japanische Mutterkonzern wurde bereits 1958 gegründet und hatte sich zuvor mit Videospielen beschäftigt, ehe sie 1985 Sylvanian Families entwickelten und somit die Herzen vieler Mädchen im Alter zwischen vier und acht Jahren im Sturm eroberten, denn die Figuren sehen einfach nur süß aus.

Dieses Konzept geht auf, schließlich besinnen sich viele Eltern, dass richtiges Spielen bedeutsamer ist. Denn Kinder besitzen eine Art angeborene Freude am Spielen und sind, wenn man sie beobachtet, sehr experimentierfreudig und kreativ.

Und dies können App’s und andere Technik nicht bieten. Wichtig dabei ist, dass man den Kindern beim Spielen nichts vorgibt, so dass sie sich selber frei entfalten können. Dies wiederum ist mit den Sylvanian Families Spielwelten möglich.

Somit kann das Kind beim Spielen die grundlegenden Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse entwickeln, wie Kreativität, Selbstbestätigung und Selbstvertrauen oder gar Denkfähigkeit.

Dieses erlernen Kinder leichter im Spiel, als wenn man ihnen dieses vorgibt. Und dieses Erlernen geschieht in erster Linie im Spiel und macht noch Spaß.

Spielzeugladen “Abenteuerkiste”

All die Themenwelten können miteinander kombiniert werden und ergänzt werden, so dass dadurch eine Art Stadt entsteht.

Also dieses Spielzeuggeschäft wünscht man sich auch in der Realität, denn die Tierfamilien finden im Spielzeugladen “Abenteuerkiste” gleich eine Rutsche, eine Maltafel oder gar einen Spieltisch vor, wo sich Bieber, Hamster und all die anderen Tierkinder wohlfühlen.

Süßwarenladen „Leckermäulchen“

Bevor es wieder nach Hause geht, machen die Sylvanians nebenan Halt im Süßwarenladen „Leckermäulchen“. Dem Duft nach Kuchen, Muffins und anderen Leckereien kann niemand widerstehen! Die Gebäude lassen sich nebeneinander als Einkaufsstraße oder übereinander als zweistöckiges Einkaufszentrum platzieren und natürlich auch mit den Häusern in Sylvanian Village verbinden.

Damit baut der Nachwuchs sein fantasievolles Dorf weiter aus und entdeckt durch jede Menge Zubehör immer wieder neue Spielmöglichkeiten.

Natürlich gibt es auch wieder neue Familien, wie die Hamsterfamilie Goldbacke.

Die Eltern Nick und Emma kümmern sich liebevoll um die kleinen Bürger in Sylvanian Village. Vater Nick ist Erzieher im Kindergarten und holt vormittags die Kinder mit dem Kindergarten-Bus von Zuhause ab. Auch Hamstermutter Emma ist Erzieherin. Sie passt im Waldkindergarten auf die Kleinsten auf.

Natürlich gibt es auch einen Kindergarten in der Spielwelt.

Wer lieber kleine Hunde mag, ist bei der Chihuahua-Familie Wuffel genau richtig.

Das Zusammenbauen

Die Sets sind relativ einfach schnell zusammenzubauen. Die Anleitung hierzu befindet sich auf den Laschen des Kartons. Vor allem bei dem Bekleben der jeweiligen kleinen Teile benötigen die Kinder die Hilfe der Eltern.

Auf der Website des Herstellers können sich die Kinder die Geschichten ihrer Tierfamilien anhören, die entsprechend auch bebildert wurden. Dies bietet eine kurzweilige Unterhaltung und gibt auch Anregungen, die die Kinder dann ins Spiel übertragen können.

Und über Facebook erhält man alle aktuellen Informationen, wenn man sich als Freund angemeldet hat. All das ist aber kein Muss und bietet somit nur eine sinnvolle Ergänzung.

Fazit

In relativ kurzer Zeit hat die Spielwelt von Sylvanian Families die Herzen, vorwiegend der Mädchen, erobert. Die Produkte bestechen durch die hervorragende Verarbeitung und natürlich durch die Optik, die auch die Herzen der Mütter erobern.

Aber auf Grund der vielen kleinen Teile ist diese Spielwelt erst für Kinder ab fünf Jahren (Empfehlung der Tester) geeignet.

http://sylvanianfamilies.de/

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13759 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.