Karawanix

Bild Piatnik

Wenn sich die Reisegesellschaft auf ihre Dromedare schwingt und den Weg durch die Wüste wagt, kommt es vor allem auf Teamgeist an. Lustig, spannend und lehrreich wird die Expedition, das Ziel: Wahrnehmung, Sprache und Miteinander spielerisch fördern und mit geschärften Sinnen in der Oase ankommen.

Zwei bis sechs Spieler ab fünf Jahren reihen sich ein in eine Karawane durch die Wüste. Der Weg führt an so mancher Gefahr und vielen kniffligen Aufgaben vorbei. Zu bewältigen sind diese allerdings nicht im Alleingang und nur wer seine Sinne beisammen hat, gelangt schließlich in die schattige Oase.

Bevor das Spiel beginnt, muss dieses entsprechend der Spielanleitung vorbereitet werden, so muss man u.a. die Karten nach Ziffern 2, 3, 4 und 5 auf die entsprechenden Bereiche ablegen.

Dabei sind dies keine Schwierigkeitsstufen. Nein diese Stufen werden mit dem Augenwürfel zugewiesen und dann muss die Aufgabe erledigt werden. Hat man diese erledigt, so kann man die Karawane anführen. Aber wo ist die Eins, naja, wenn man diese würfelt, erschreckt sich das Tier und wird hinten angestellt. Hat man eine Zwei gewürfelt, geht es an die Wasserstelle.

Die Tiere sind in der Ferne zu sehen, aber eben unscharf. Die Karte, die gezogen wird, zeigt die Tiere, die der Spieler nun aufzählen muss.

Dabei sieht man aber immer nur die Umrisse der Tiere und in schwarz weiß. An der Wasserstelle müssen die Kinder die Fußspuren den Tieren zu ordnen. Bei der Nummer Vier muss man unter anderem seine Ohren spitzen, denn der Mitspieler liest alles vor, nur kommt ein Begriff zweimal vor, welcher ist dies?

Oder bei der Ziffer Fünf muss man eine Art Schlafbrille aufsetzen. Zuvor wird eine Karte gezogen und man schaut sich diese richtig an. Nun wird die Brille aufgesetzt und man ertastet die gesuchten Gegenstände. Hat man eine Sechs gewürfelt, wird eine Teepause eingeleitet, schließlich muss man sich auch mal ausruhen.

Bild Piatnik

Bild Piatnik

Fazit

Dann gibt es noch viele andere Möglichkeiten, die man in der kurzen und doch gut geschriebenen Spielanleitung findet. Neben dem Spielspaß steht hier das spielerische Lernen. Und dieser Effekt wird hierbei erzielt. Die Regeln sind dabei einfach und verständlich, so dass das Spiel doch Spaß macht.

  • Verlag: Piatnik
  • Anzahl Spieler: 2-6
  • Altersgruppe: ab 5 Jahre
  • Spieldauer: 35 Minuten
  • Autoren: Rooobert Bayer, Elisabeth Draxler, Herta Strehl, Sonja Trausmuth

Tipp

Über den Autor

Wilfried Just

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.