Dustlands – Die Entführung

Dustlands von Moira Young/ Bild der Hörverlag

Diese düstere Geschichte, mit Endzeitstimmung und der Verrohung der Menschen, erinnert ein wenig an Mad Max. Für die Autorin Moria Young, die eigentlich Schauspielerin und Opernsängerin ist, ist dies ihr erster Roman.

Und dies stellt gleichzeitig den Auftakt einer Trilogie dar. Saba wurde gerade 18 Jahre alt und lebt mit ihrem Zwillingsbruder, ihrer kleinen Schwester Emmi und ihrem Vater in einer gottverlassenen Gegend an einem See, dem Silverlake, der schon seit langem ausgetrocknet ist.

Die Mutter verstarb bei der Geburt von Emmi und Saba macht sie für den Tod der Mutter verantwortlich, so dass zwischen beiden keine feste Bindung herrscht. Der Vater ist ein Sternendeuter, denn er ist der Meinung, dass das ganze Leben von den Sternen bestimmt ist.

Als Lugh, ihr Zwillingsbruder diese Einöde verlassen will, passiert es. Unbekannte bewaffnete Reiter tauchen am Haus dieser kleinen Familie auf. Sie töten den Vater und entführen Lugh. Saba will den Reitern folgen, zuvor bringt sie die kleine Schwester bei einer Bekannten der Familie unter. Aber Emmi folgt Saba. Als die beiden am Rand der Wüste Rast machen, erhalten beide Besuch von einem Wüstenschiff.

Emmi ist dies nicht ganz geheuer und misstraut den beiden, aber Saba will so schnell wie möglich nach Hopetown kommen, um hier die Spur wieder aufzunehmen, um Lugh zu folgen. Was beide nicht ahnten, die Frau war Menschenjägerin und mittels Schlaftrank betäubt sie beide.

Saba wird als Käfigkämpferin verkauft und sie schlägt sich wacker, in Hopetown bezeichnet man sie schon als Todesengel. Alles scheint verloren, bis sie schließlich eine Kämpferin kennenlernt, mit der sie die Flucht plant.

Die Welt der Menschen wird von Drogen und Gewalt geprägt. Die Kämpfer, welche im Käfig dreimal verlieren, werden der Menschenmenge zu Fraß vorgeworfen, indem sie den „Spießrutenlauf“ absolvieren müssen. Aber keiner überlebt diesen.

Das Hörbuch lebt durch die Stimme von Laura Marie, einer jungen Schauspielerin, die durch die Serie Verdammt verliebt, bekannt wurde.

Diese junge Frau schafft es, dass man förmlich das Hörbuch verschlingt, wenn man so etwas sagen kann, denn sie kann wunderbar mit ihrer Stimme spielen, was eigentlich nur erfahrene Schauspieler nach Jahren beherrschen. Nicht umsonst erhielt Marie den Deutschen Hörspielpreis als beste Interpretin.

Dustlands von Moira Young/ Bild der Hörverlag

Saba, die Heldin der Geschichte, besitzt Ecken und Kanten, ist nicht glatt, nein sie ist stur und wütend, aber sie entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer Person, die nicht nur an sich denkt. Die Geschichte wird spannend erzählt. Was fehlt, ist, wie diese extreme Welt entstanden ist.

Fazit

Die ganze Geschichte ist eine Mischung aus Action, Romantik und dem Festhalten an Zielen, die man sich setzt. Dust Lands richtet sich hauptsächlich an weibliche Hörer und natürlich an die, die gute Fantasy-Geschichten mögen. Spannend erzählt ist das Erstlingswerk der Autorin gelungen.

Die einzige Kritik, aber hier am eigentlichen Roman, ist, dass die wörtliche Rede nicht gekennzeichnet wurde.

  • Verlag: Der Hörbuchverlag
  • ab 12 Jahre

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9015 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.