Play Doh Town – Die Feuerwache

Bild Hasbro

Und wieder einmal hat sich Play Doh um ein kleines Stückchen erweitert.

Gemäß dem Firmenlogo „Eine Welt voller Möglichkeiten“ hat uns die Feuerwache in ihren Bann gezogen. Schnell die sehr gut gefüllte Kiste auf und losgebaut. Mama und Papa sind hier jedoch gefordert, denn unsere Kleinen können die Steckformen noch nicht selbst zusammenbauen.

Wir brauchten nicht sehr lange, um alles an den rechten Ort zu rücken. Dann konnte der große Knetspaß schon losgehen.

Irgendwie erinnert man sich an die eigene Kindheit und wie wir unsere Formen, Tiere und Gestalten so gebaut haben. Doch mit dieser sehr bunten und Kind gerechten Feuerwache macht es gleich nochmal so viel Spaß.

Die einzelnen Knetformen sind ideal für die kleinen Kinderhände. Man braucht anfänglich ein wenig Übung, um die richtige Menge zu verwenden. Alles sollte gut vorgeknetet werden, damit Teddys Gesicht ja keine Falten aufweist oder die Tasse vom Feuerwehrmann gar einen Sprung hat. Doch wenn diese Hürden gemeistert sind, klappt alles richtig gut.

Und um so gut wie auf der Verpackung dargestellt, die Knetmasse in Form zu bringen, muss man schon ein wenig üben und ausprobieren. Das Nachmodellieren macht richtig Spaß. Die Stanz- und Pressformen hinterlassen die eine oder andere Knetkante. Diese kann anschließend leicht korrigiert werden.

Nach dem ganzen Spielvergnügen geht es aber auch ans Aufräumen. Leider mussten wir hier feststellen, dass die Knete aus der Spritzkanone, dem Feuerlöscher und der Stangenpresse sehr schlecht entfernbar ist. Wie schon am Anfang, beim Entnehmen der Knetmasse aus den Bechern, bleiben auch hier die Reste in den Spielformen kleben.

Bild Hasbro

Fazit

Bei dieser Gelegenheit haben wir uns auch Gedanken über den Abbau der Feuerwache für Transportzwecke zu Oma und Opa gemacht. Durch das Einrasten der einzelnen Steckelemente ist eine hohe Stabilität gewährleistet. Diese macht jedoch einen Abbau ohne Beschädigung äußerst schwierig bis unmöglich.

Eine sehr schöne Idee fanden wir die mehrfache Verwendung der Knetbecher. Diese bilden in der Spielewelt die Hausmauern des brennenden Gebäudes.

Wir konnten beim ersten Öffnen keinerlei unangenehmen Gerüche oder scharfe Ecken und Kanten feststellen. Die Verarbeitung ist sehr gut und alles passt ineinander.

Wir finden die zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten von Play Doh mit immer neuen Ideen sehr schön. Eben „Eine Welt voller Möglichkeiten“.

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8892 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.