Rougelike-RPG Void Terrarium angekündigt

Bild NIS America

NIS America kündigt void tRrLM(); // Void Terrarium für PlayStation®4 und Nintendo Switch an.

Im Rougelike-RPG ist die Welt aufgrund eines toxischen Pilzbefalls unbewohnbar geworden. Auf einem Schrottplatz findet ein aussortierter Wartungsroboter das Mädchen Toriko am Rande des Todes.

Womöglich ist sie der letzte Mensch auf der Welt. Um sie zu beschützen bauen der ausrangierte Roboter und eine künstliche Intelligenz namens factoryAI einen Rückzugsort für Toriko, ein Terrarium, da sie in der Außenwelt ansonsten keine Überlebenschance besitzen würde.

Um den Schutz zu verstärken und Toriko weiter zu Kräften zu verhelfen, muss der einsame Roboter im Ödland nach Ressourcen suchen und die dort wandelnden Maschinen sowie mutierten Kreaturen bekämpfen. Auf seinem Weg entscheidet sich Torikos Schicksaal – auch das der Menschheit wird langsam während des Abenteuers aufgedeckt…

Features:
Hoffnung in einer kalten Welt – Die Entwickler von A Rose in the Twilight und htoL#NiQ: The Firefly Diary kombinieren in Void Terrarium eine liebliche Optik mit einer düsteren und skurrilen postapokalyptischen Welt.

Individualisierbarer Roboter – Verschiedene Ausrüstungsgegenstände, Fähigkeiten und Teile können angepasst und verbessert werden, damit Gefahren von Toriko abgewendet werden können. Sie muss gefüttert und von Krankheiten geheilt werden. Mit verschiedenen Gadgets kann ihr Leben im Ödland komfortabler gemacht werden.

The Mysteries of the Void – Die Ausrüstung muss weise gewählt werden um die rundenbasierten Kämpfe in den prozedural generierten Levels zu überstehen. Kein Abenteuer wird dem anderen gleichen.

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8865 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.