Disney Speedstorm

Bild Gameloft

Der Titel ist hier Programm. Knallharte Autorennen in der Disney Welt. In einer kleinen Einführung werden die Spieler mit der Steuerung vertraut gemacht.

In allererster Linie geht es bei den Rennen um Spaß und nicht konkretes Fahrverhalten der Autos. So wird gedriftet und alles eingesammelt, was man für fiese Tricks nutzen kann. Egal ob Schutzschilde oder kleine Raketen, mit denen man die anderen Mitspieler ärgern kann.

Schließlich zählt jede Sekunde und die anderen kämpfen auch mit unfairen Mitteln. Die Rennstrecken wurden sehr vielfältig gestaltet. Scharfe Kurven, enge Gassen, Beschleunigungsfelder und Sprungschanzen.

Dies verlangt dem Fahrer immer wieder schnelle Reaktionen ab. Aber man kann in den Optionen einstellen, das hilft, die Rennstrecke zu bewältigen. So kann man automatische Beschleunigungen oder auch eine Lenkunterstützung einstellen.

Neben den klassischen Rennen gibt es auch Ausscheidungstourniere, wo der letzte Fahrer eine Art Leben verliert. Ist dies aufgebraucht, scheidet dieser Spieler aus dem Rennen aus.

Bild Gameloft

Das Größte an diesem Spiel sind die Disney Figuren. Im Spiel stehen 18 verschiedene Figuren aus dem Disneyuniversum zur Verfügung. Und da dies noch nicht ausreicht, stehen auch acht verschiedene Themenwelten zur Verfügung.

Das reicht von Belle und das Biest aus Die Schöne und das Biest bis zu Jack und Elisabeth aus Fluch der Karibik. Es ist zu vermuten, dass die Entwickler hier noch weitere Figuren und Themenwelten auf Lager haben.

Die Charaktere sind dann auch in verschiedenen Klassen, wie Raser, Schwindler oder auch Raufbold unterteilt. Somit besitzen diese auch die entsprechenden Fähigkeiten, die man im Spiel aktivieren kann.

Auch gibt es noch freischaltbare Figuren, mit dessen Hilfe Fertigkeiten aktiviert werden. Insgesamt vielfältige Möglichkeiten, mit denen man das Spiel für sich entscheiden kann. Ausprobieren und lernen.

Durch diesen Spielfortschritt kann man im Shop sein Auto oder die Figur anpassen. Mit den Münzen, die man im Rennen verdient, kann man diese Gegenstände erwerben. Münzen gibt es nicht nur für den Sieg im Rennen.

Bild Gameloft

Und natürlich können die Fahrer durch den Erfolg aufgewertet werden und ein höheres Level erreichen. Das Spiel kann man offline oder online spielen. Dabei bietet die Offlinevariante viele Möglichkeiten, so dass das Spiel ideal für Kinder ist.

Hierbei geht es mit der Anfängerstrecke erst einmal daran, sich mit den zahlreichen Möglichkeiten des Spiels auseinander zu setzen. Durch Probieren lernt man schnell. Und erst wenn man die Einführung gespielt hat, kann man sich online mit anderen messen. Wer dies nicht möchte, kann offline die Season starten.

Fazit

Egal ob man am Olymp oder durch Schiffe sein Rennen startet, das Spiel bietet eine reichliche Auswahl an Möglichkeiten. Dabei ändern sich nicht nur die Gebäude, sondern die gesamte Strecke.

Grafisch gesehen wird in diesem Spiel ein Feuerwerk gezündet und die Switch wird hierbei voll ausgereizt.

Damit ist jedes Rennen abwechslungsreich. Und da dies alles noch nicht reicht, gibt es zu den Themenwelten auch die passende Filmmusik. Die Steuerung ist einfach und Kinder kommen mit dieser gut zurecht, vor allem wenn die Hilfestellung aktiviert ist.

Im Endergebnis ein gelungenes Spiel, dass gerade bei den Kindern die Augen-Hand-Koordination trainiert. Man kann dann gemeinsam als Familie das eine oder andere Rennen starten.

  • Publisher: Gameloft
  • Verfügbar für: PC | Switch | PS4 | PS5 | Xbox One | Xbox Series S/X
  • Ab 6 Jahre
  • Spieljahrgang: 2023
Avatar-Foto
Über Die Redaktion 14038 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.