Little Friends: Puppy Island

Bild Fireshine Games

Viele Kinder wünschen sich einen Hund. Eltern schlagen bei diesem Wunsch die Hände über den Kopf zusammen. Es ist auch eine Frage der Zeit, schließlich soll das neue Familienmitglied nicht Stunden allein zu Hause bleiben.

Die Eltern können in vielen Fällen den Hund nicht mit auf Arbeit nehmen. Und Kinder sehen in erster Linie den Niedlichkeitsfaktor. Ein Hund ist nicht nur niedlich, sondern macht auch viel Arbeit.

In diesem Spiel wird deutlich, was auf die Kinder zukommt. Die Puppys sind in diesem Spiel wirklich niedlich und die Kinder erleben mit den Vierbeinern viele Abenteuer. Hierzu müssen sie zahlreiche Orte aufsuchen.

Bild Fireshine Games

Wo es lang geht, wird den Kindern durch eine Leuchtspur gezeigt. In aller Regel findet man hier einen Hundeknochen, der in diesem Spiel Zahlungsmittel ist. Wozu Zahlungsmittel? Naja, man möchte doch den Hund ausstatten, mit einer Mütze oder anderen Dingen.

Wenn man vom Spaziergang zurück ist, müssen die Vierbeiner gereinigt werden. Dafür geht es ab ins Planschbecken und dann wird er geschruppt. Was dann folgt, ist klar, fressen. Schließlich macht ein Abenteuer hungrig und durstig.

Aber auch das Spielen sollte nicht zu kurz kommen.

Im Laufe des Spiels können neue Gebiete gefunden werden. Da den Welpen auch Unterhaltung geboten werden sollte, kann ein Spielplatz mit Wurfscheibentraining gebaut werden.

Später finden hier Wettkämpfe statt, wo unser Vierbeiner zeigen kann, wie gut er fängt. Wenn er im Wettkampf als Sieger hervorgeht, bringt auch dieses Knochen ein. Nach und nach steigern sich die Werte unserer Vierbeiner.

Dadurch können weitere Hindernisse überwunden werden und so neue Gebiete freigeschaltet werden. Immer wieder begegnen uns neue Welpen, denen sich vorsichtig genähert werden muss.

Bild Fireshine Games

War man erfolgreich, so können wir ein neues Mitglied bei uns begrüßen.

Fazit

In Little Friends: Puppy Island schließen Spieler Freundschaft mit liebenswerten Welpen. Sie kümmern sich um ihre Little Friends und erleben gemeinsam Abenteuer auf einer paradiesischen Insel.

Es gibt zahlreiche verschiedene Orte zu entdecken, Schätze auszugraben und eine Ferienanlage zu bauen und zu erweitern. Daneben trainieren Spieler ihre Welpen und statten sie mit über 350 Outfits und Accessoires aus.

Es spricht die Zielgruppe, Kinder, die schon gut lesen können, sehr gut an. Vor allem ein großes Plus ist der Niedlichkeitsfaktor.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13906 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.