Ein tierisch digitales Abenteuer

Bild Verlag

Hat ein egozentrischer Forscher das Recht mit verschiedener Tier- DNA und künstlicher Intelligenz zu experimentieren? Was geschieht mit dem Flinguin, der daraus mit zusätzlichen Upgrades entsteht?

Und was können die drei Aushilfstierpfleger, der kleinwüchsige Ex-Akrobat Leo, der ehemalige Raubtierdompteur Gustav und der intelligente Hacker Olli unternehmen, damit im Zoo nicht alles aus dem Ruder läuft?

Auch der Zoodirektor Carlos Karamba wird mit den wichtigsten Fragen seines Lebens konfrontiert. Was darf man tun und was soll man tun? Warum stellt sich seine Tochter Sam gegen ihn und lehnt plötzlich sogar Zootierhaltung ab? In ihrem zwiespältigen Kosmos muss sie erst ihre eigene Moral finden.

In dieser ungewöhnlichen Allianz entfalten sich Freundschaft und Verantwortung ebenso wie kriminelle Intrigen. Kann ein ungleiches Freundesteam die Pläne der Pro-Pet-Tierschutzaktivisten und Gangster durchkreuzen?

In einer Welt, in der die Technologie die ethischen Grenzen zunehmend verwischt, stellen sich im „Flinguin“ die Fragen, die uns alle bewegen.

Eine Lesermeinung

Die Geschichte spielt in einem Zoo. Es geht um artgerechte Tierhaltung, Genforschung und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz bei Tieren.Und den Kampf gegen kriminelle Tierschützer, die den Zoo ruinieren wollen.

Das Buch ist unterhaltsam, informativ und spannend. Die Personen sind interessant und sehr gut gezeichnet. …

Zur Autorin

Als Reiseleiterin ist Andrea Morsink in Spanien, Frankreich, Korsika und Tunesien herumgekommen und überträgt diese Vielfalt auf die Figuren in ihrem Werk. Als Grafikerin versteht sie etwas davon, zu designen und Bilder zu transportieren.

Das schafft sie in ihrem Buch sowohl thematisch als auch sprachlich. Mit ihrer Erfahrung als alleinerziehende Mutter und einem Beruf im sozialen Bereich entwirft sie fiktive Figuren mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten.

Mit ihren vielfältigen Interessen nimmt Andrea Morsink die Leserinnen und Leser als Autorin in ihren Werken mit auf eine Reise mit Figuren, die genauso vielfältig sind wie ihr eigener Charakter.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13921 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 20 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.