Spieleneuheiten von Piatnik

Bild Piatnik

Seit 200 Jahren produziert Piatnik Spielfreude! 1824 als Kartenmalerei in Wien gegründet, gehört Ferd. Piatnik & Söhne heute zu den größten Brettspiele- und Spielkartenverlagen Europas. Auch im Jubiläumsjahr wartet ein spannendes Spiele-Programm für jeden Geschmack!

Familienspiele

Alpino

Die einzigartige Tierwelt der Alpen steht im Zentrum des Familienspiels „Alpino“. Plättchen für Plättchen entstehen im Domino-Stil neue Lebensräume für Steinböcke, Luchse, Bussarde und Co. Wer siegen möchte, braucht eine gute Taktik: Spezialisierung auf eine Tierart oder doch lieber auf Vielfalt setzen? Die Konkurrenz schläft aber auch nicht und so ändert sich Runde für Runde die Wertigkeit der verschiedenen Tierarten.

Punkte gibt es am Ende aber nur für die größte Gruppe jeder Tierart. Da heißt es besonders wachsam und flexibel sein und auf die Gebiete der Konkurrenz zu achten. Das vergnügliche Legespiel (für bis zu vier Personen ab 8 Jahren) hat auch einen Solomodus – und kostet ca. 21,85 Euro.

Chocolates

Wer hat nicht schon einmal eine Packung Pralinen geöffnet und sich genussvoll vom Inhalt überraschen lassen? Auf dem Prinzip der Vorfreude und Neugier beruht auch die spielerische Zockerei „Chocolates“. Gesucht sind die richtigen Tipps zur Position der verschiedenen süßen Sorten. Liegen mehr Pralinen mit brauner als mit weißer Schokolade auf einer Seite des Spielrasters?

Gibt es zwei weiße Pralinen nebeneinander? Nach und nach werden die Plättchen aufgedeckt und wer mag, setzt noch auf eine Tippkarte und hofft, dass die Pralinen am Ende genau so angeordnet sind, wie darauf abgebildet.

Bild Piatnik

Wichtig ist dabei das richtige Timing: Lieber zocken, um schnell eine punkteträchtige Schoko-Karte zu sichern, auch wenn erst wenige Pralinen aufgedeckt sind oder behutsam vorgehen? Sicher ist: „Chocolates“ hat zwar keine Kalorien, kann aber definitiv süchtig machen! Erhältlich für ca. 21,85 Euro ist das Spiel (für 2-4 Personen ab 10 Jahren) um die süße Versuchung auch ein ideales Geschenk!

2gether

Gute Kommunikation unter Zeitdruck, darum geht es bei der kooperativen Beutejagd „2gether“ für zwei Personen, bei der eine rote und eine blaue Maske (3D-Brille) zum Einsatz kommen. Zuerst wird ein Plan geschmiedet, wie viele wertvolle Münzen eingesackt werden können. Dann schleicht die Person mit der roten Maske zur Diebestour durch die Räume und zeichnet mit einem abwisch­baren Stift ihren Weg in einer durchgängigen Linie auf den Spielplan.

Sie kann die roten Laser-Sensoren nicht sehen und ist auf die zweite Person mit der blauen Maske angewiesen. Diese sieht keinen blauen Laser, darf nur verbale Kommandos zur Bewegung im Raum geben, aber ansonsten nicht eingreifen. Nach zwei Minuten beendet die Sanduhr jeden Beutezug. Im Versteck wird ausgewertet, wie viele Münzen geschnappt wurden – Abzüge gibt es, wenn Laser berührt oder die Zeit übersehen wurde.

Auf Profis wartet eine anspruchsvollere Variante und höhere Levels in verschiedenen Räumen. Das 2-Personen-Spiel (ab 8 Jahren) von Jules Messaud, Antonin Boccara und Arthur Anguilla kostet ca. 29,95 Euro.

3motion

„3motion“ ist ein Strategiespiel für zwei Personen (ab zehn Jahren), das ordentlich zu denken gibt. Dabei kommt es mit wenigen Spielregeln und nur 18 Spielsteinen aus. Ziel ist es, drei passende Steine in eines der neun Quadrate auf dem Spielplan zu bringen. Das klingt leichter als es tatsächlich ist. Links, rechts, rauf oder runter – solange der Weg frei ist, darf ein ausgewählter Stein nach Herzenslust bewegt werden.

Bild Piatnik

Sobald er auf ein Hindernis trifft, ist Schluss. Dann ist die andere Person an der Reihe, die allerdings keinen Spielstein in der Farbe oder Form bewegen darf, wie der zuletzt gezogene! „3motion“ ist schnell zu erlernen, strategisch durchaus herausfordernd und macht in kürzester Zeit so was von süchtig. Das 2-Personen-Spiel kostet ca. 18,45 Euro und ist die Fortsetzung der beliebten Challenge „4mation“.

Hidden Stones

Neun farbige Steinplättchen und zahlreiche Formationsmöglichkeiten – aus diesen einfachen Zutaten entwickelt das taktische Legespiel „Hidden Stones“ seine Faszination. Wie sehr diese strategische Herausforderung, die auch im Solo-Modus spielbar ist, in ihren Bann zieht, zeigen einige Auszeichnungen (Mensa Select, Dice Tower), welche die amerikanische Originalversion bereits gewonnen hat.

Die Steinplättchen in der Auslage sollen so arrangiert werden, dass sie zu einer Formation passen, die auf einer der eigenen vier Handkarten abgebildet ist. Um dieses Ziel zu erreichen, sind pro Zug mehrere Aktionen erlaubt, die allerdings ihren Preis in Form einer Handkarte haben. Welche Karte soll man opfern und welche später gegen gewinnbringende Punkte einsetzen? Genaues Überlegen und kluges Taktieren ist also das Gebot der Stunde, bei diesem Spiel, in dem kein Stein neben dem anderen bleibt. Ausgestattet mit hochwertigem Spielmaterial und tollen Illustrationen ist „Hidden Stones“ (für 1-5 Personen ab 8 Jahren) für ca. 23,25 Euro erhältlich.

Kinderspiele

Federflink

Alle Vögel sind schon da und laden 2-4 Kinder ab 7 Jahren zu einer Runde „Federflink“ ein. Im neuen, optisch und spielerisch ansprechenden Spiel werfen sich Wuschelmeisen, Langfederfinken und Wellenstare in Pose für ein Selfie und sorgen sowohl im Spiel gegeneinander als auch in der kooperativen Variante für viel Gezwitscher und Aufregung.

Zwischen drei Holzmasten wird ein Draht für verschiedene Schwierigkeitsgrade unterschiedlich stark gespannt. Dort oben gilt es, die bunten Vögel so zu positionieren, dass sie einer der Abbildungen auf den Selfie-Karten entsprechen. Beim Flattern zwischen den Drahtseilen braucht es etwas Glück und feinmotorisches Geschick.

Bild Piatnik

Auch wenn man nicht an der Reihe ist, lohnt es sich immer, den Spielverlauf und die Bewegung aller Vögel mit Adleraugen zu beobachten. Denn sollte zufällig eine der eigenen Selfie-Karten zur aktuellen Anordnung passen, darf auch zwischendurch ein Bild (und damit Punkte) gemacht werden. Das vogelwilde Spiel mit dreidimensionalem Aufbau kostet ca. 29,95 Euro.

Papaya Boats

Alle wollen sie haben, die frisch von den Palmen fallenden Papayas. Doch nur, wer sein Boot zur rechten Zeit an den richtigen Ort bringen kann, erntet die süßen Früchte. Wer aber mit welchem Boot durch die Flüsse des farbenprächtigen Dschungels paddelt, bleibt bis zum Schluss geheim. So steigert sich die Spannung von Runde zu Runde und spitzt sich gegen Spielende immer mehr zu.

Ziel dabei ist es, geschickt und unauffällig die Position des eigenen Bootes zu verbessern. „Papaya Boats“ ist ein liebevoll illustriertes Brettspiel, das 2-5 Kinder ab sechs Jahren ans Bluffen und taktische Denken heranführt. Die farbenfrohe Tour durch den Dschungel kostet ca. 29,65 Euro.

Ronny Roller

„Rette sich wer kann“ heißt es im actionreichen Kinderspiel „Ronny Roller“. Denn Ronny in seiner Straßenwalze macht einfach alles platt, was sich ihm in den Weg stellt. Da hilft nur eins: Schnell die eigenen Verkehrshütchen über die vier Fahrbahnstreifen der Straße in Sicherheit bringen. Zwei Würfel zeigen an, wie weit die eigenen Hütchen und auf welcher Fahrbahn anschließend Ronnys Straßenwalze gezogen werden darf.

Das einfache Spielkonzept ermöglicht einen schnellen Einstieg schon für (zwei bis vier) 5-Jährige. Würfelglück und ein wenig taktisches Geschick verhelfen zum Sieg. Das turbulente Laufspiel mit der großen, dreidimensionalen Walze kostet ca. 29,65 Euro.

Easy Cheesy

Cheesy liebt Käse, wie wohl jede Maus. Je reifer dieser ist, desto lieber ist es ihm, weshalb er schon ganz gelb vor Genuss geworden ist! Mit Vorliebe sitzt er in einem Käselaib und schlägt sich den Bauch voll. Lästig für Cheesy ist nur, dass auch die Kinder ihren Anteil sichern wollen. Die freche Maus wartet nur darauf, sie in den Finger zu beißen.

Wem gelingt es trotzdem zuerst, drei Stückchen aus dem drehbaren Käselaib zu ergattern? Der Actionspaß für 2-4 Kinder ab 4 Jahren kostet ca. 29,65 Euro.

Pocketspiele

Zookini

So etwas sieht man nicht jeden Tag: Die Zootiere feiern den „Tag des Bikinis“ und präsentieren stolz ihre schönsten Outfits. Ein Zebra im Nashorn-Bikini oder ein Bär in Orang-Utan-Bademode? Ganz schön skurril und gar nicht so einfach, in dem bunten Trubel den Überblick zu behalten und die richtige Karte abzulegen. Passt das Bikini-Muster zum Tiermuster eines Mitbewohners, oder umgekehrt, darf eine Karte abgelegt werden.

Bild Piatnik

Für noch mehr Action sorgen schrille Gorillas, lästige Fliegen und eine heiß begehrte Zucchini, die den ultimativen Superboost bringt. Im witzigen Pocketspiel „Zookini“ kommen Fans von schnellen Kartenablegespielen voll auf ihre Kosten. Es ist ideal für 2-6 Personen ab 7 Jahren und somit auch für größere Gruppen geeignet und kostet ca. 9,95 Euro.

Scrabble – Kartenspiel

Jetzt gibt es das beliebte Wortspiel auch im Pocketformat! Gesucht sind die besten Wörter aus den eigenen Buchstabenkarten, um die meisten Punkte zu erzielen. Mithilfe von Prämien- und Aktionskarten können die noch vervielfacht werden.

Drei unterschiedliche Spielvarianten sorgen für Abwechslung, so kann in „Rummy-Runden“ um verschiedene Ziele gewetteifert werden. Wer dabei kreativ und schnell ist, geht nicht leer aus! Der Klassiker als Kartenspiel für 2-4 Personen ab 10 Jahren kostet ca. 11,55 Euro.

Activity Splash!

Der Partyklassiker für unterwegs! Die wasserfesten und robusten Kunststoffkarten eigenen sich hervorragend, um zu jeder Party oder in den Urlaub – an Pool, Meer oder See – mitgenommen zu werden.

Gesuchte Begriffe umschreiben, pantomimisch darstellen, mit Geräuschen imitieren oder auf dem Rücken einer anderen Person zeichnen – am wesentlichen Grundprinzip von „Activity“ wird auch in der neuesten Variante nicht gerüttelt! Über 300 Aufgaben und vier Darstellungsvarianten sorgen in der neuesten Variante im Pocketformat für reichlich Abwechslung. Der kommunikative Spielspaß für 3-16 Personen ab 12 Jahren kostet ca. 9,95 Euro.

Crime Scene Games

Wien 1824 und Palermo 1985

Willkommen am Tatort: Wer löst den kniffligen Fall und lässt sich von falschen Hin­weisen nicht in die Irre führen? Piatnik setzt seine „Crime Scene“ Reihe mit zwei spannenden Fällen zum Ermitteln auf eigene Faust oder im Team fort.

Wer sich auf die Ermittlungen einlässt, steht jeweils vor einem furchteinflößenden Tatort(bild) voller Indizien. Es gilt Hinweise zu entschlüsseln und Beweise zu sichern. Das Grundprinzip für erfolgreiche Detektivarbeit besteht in einer Kombination aus sorgfältigem Lesen des Storybuchs und der Dokumente, Lösen der Bild- und Texträtsel, Bewertung der Hinweise und logischen Schlussfolgerungen.

Allerdings führt so manche Spur in die falsche Richtung und immer weiter weg von der Lösung des mysteriösen Falls. Ob man auf der richtigen Fährte ist, lässt sich auf der Beweistafel kontrollieren. Das Material wird jeweils clever kombiniert, nicht aber bearbeitet oder zerstört. Die eigenständig spielbaren Mordfälle garantieren Nervenkitzel und überraschende Wendungen, sind ab 18 Jahren empfohlen und kosten jeweils ca. 21,95 Euro.

Im Mai 1824 überschlugen sich in Wien große Ereignisse: Die Gründung einer Kartenmalerei wird der Grundstein für die heutige Firma Piatnik und im Theater am Kärntnertor findet die legendäre Uraufführung von Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie statt. Anlass genug für Piatnik passend zum 200-jährigen Jubiläum beides zu verknüpfen und „Wien 1824“ zum Schauplatz eines schrecklichen Verbrechens zu machen.

„Crime Scene: Palermo 1985“ entführt in die Heimat der „Cosa Nostra“, wo Morde an der Tagesordnung sind. Aber dieser hier schockt selbst Hartgesottene! Wer hat den großen Don Puccio, einen gefürchteten Mafiaboss, ins Jenseits befördert?

Smart 10

Themenfragen „Nature“ und „Rock & Pop“

Noch mehr Quiz-Spaß für die Smart 10 Spielefamilie! Die neuen Themenpakete „Nature“ und „Rock & Pop“ können einen ganz schön ins Grübeln kommen las­sen: Sind Walhai und Delfin Fische oder Wale? Mit welcher Zahl ist der Song­titel „When I’m …“ zu ergänzen? Wer kann mit Wissen punkten oder errät einfach die richtige Antwort und zockt?

Egal, denn wie im Originalspiel gilt es auch hier, aus zehn Ant­wortmöglichkeiten zur jeweiligen Frage die richtigen zu benennen. Wer an der Reihe ist, wählt eine davon aus, kontrolliert, ob’s stimmt und gibt die Smartbox weiter. Will man keine Antwort mehr geben, sollte man besser passen, denn wer falsch liegt, verliert alle in der laufenden Runde gesammelten Punkte. Die neuen Themenfragen für 2-8 Personen ab 14 Jahren kosten jeweils ca. 14,95 Euro und sind nur spielbar mit einer Smartbox der Smart 10-Reihe.

Avatar-Foto
Über Die Redaktion 13616 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.